Dies Orientalis

Seit frühesten Zeiten leben Christen in den Ländern des Nahen Ostens. Theologische und politische Faktoren haben zur Entstehung einer Vielfalt verschiedener Kirchen im Orient geführt. Zahlenmäßig meist klein,bewahren sie in muslimischer Umgebung in Theologie und Liturgie die Traditionen des ältesten Christentums und tragen Wesentliches zum kulturellen und politischen Leben ihrer Heimatländer bei. Seit wenigen Jahrzehnten ist das orientalische Christentum auch durch eine große Diaspora in Europa und den USA vertreten.Der in diesem Jahr erstmals durchgeführte Dies Orientalis erschließt Facetten dieser unbekannten Welt. Er stellt die Wissenschaft vom Christlichen Orient als Teil universitärer Lehre und Forschung vor und gibt Informationen über Geschichte, Gegenwart und Zukunftsperspektiven einzelner christlicher Gemeinschaften im Orient und in der europäischen Diaspora. Damit wird ein Anfang gemacht für eine intensive wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Christlichen Orient am Lehrstuhl für Alte Kirchengeschichte.