Alte Handys für Familien in Not

09.07.2018

In der Theologischen Bibliothek besteht ab sofort die Möglichkeit, alte Handys und Smartphones für einen guten Zweck abzugeben! Der Fachschaftsrat hat auf Initiative von Miriam Niekämper, Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Dogmatik, die ein Praktikum beim katholischen Hilfswerk missio absolviert hat, in der Bibliothek eine Handysammelbox der „Aktion Schutzengel“ aufgestellt.

Die wichtigsten Informationen zum Projekt gibt es auf der Internetseite von missio:


„Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Haben Sie auch ein Mobiltelefon zu Hause, das Sie nicht mehr benötigen und das eigentlich nur unnötig Platz braucht? Wenn Sie alte Handys spenden, bewirken Sie damit viel Gutes.

An erster Stelle steht hierbei der Umwelt- und Klimaschutz: Da die seltenen, wertvollen Rohstoffe wie Gold recycelt werden, muss weniger Material umweltschädigend abgebaut werden. Nicht recycelbare Stoffe werden fachgerecht entsorgt und können somit nicht mehr die Umwelt belasten.

Auch den Menschen in der DR Kongo helfen Sie, wenn Sie Ihr Althandy über missio spenden. Aus dem Erlös des Recyclings und der Wiederverwertung erhalten wir einen Betrag, mit dem wir Familien in Not durch unsere Aktion Schutzengel unterstützen.

Für Sie bedeutet eine Handyspende zudem, dass Sie sich nicht selbst um eine fachgerechte Entsorgung zu kümmern brauchen und gleichzeitig ganz bequem Platz in Ihren Schubladen schaffen. Sie sehen – Ihre Handyspende wirkt gleich mehrfach.“

Wer sein altes Handy oder Smartphone für einen guten Zweck abgeben möchte, ist herzlich dazu eingeladen!

Alle weiteren Informationen zur „Aktion Schutzengel“ gibt es »hier.