Forschungskolleg in Bochum gegründet

18.12.2018

Die Katholisch-Theologische Fakultät hat ein eigenes Forschungskolleg gegründet, das von den Doktorandinnen und Doktoranden bis zu den Professorinnen und Professoren die gesamte Forschung der Fakultät vereint. Der Fakultätsrat hat dies auf seiner Sitzung am 12.12.2018 beschlossen. Das Forschungskolleg definiert die gesamte Fakultät als Forschungsraum, in dem eine Fülle von unterschiedlichen Forschungsformaten, aber auch ein stimulierender Austausch Platz findet.
Aleksandra Brand erklärt: „Meine Promotion habe ich zuerst durch ein Stipendium finanziert. Jetzt arbeite ich auch an einem Lehrstuhl. Für mich ist Bochum ein hervorragender Standort mit starkem Support. Hier kann ich mich dafür einsetzen, dass es eine bessere Struktur und mehr Transparenz in der Forschung gibt. Das Networking im Forschungskolleg vor Ort ist für mich eine Säule meiner wissenschaftlichen Karriere, auf die ich in meinem akademischen CV verweisen kann.“ Der Dekan, Prof. Thomas Söding, erklärt: "Fakultäten sind die originären Orte für Forschung an einer Universität. Wir wollen, dass Forschung und Lehre miteinander ins Gespräch kommen. Wir haben an unserer Fakultät ein Forschungsprogramm: Glauben. Denken. Heute. Nun haben wir auch eine Struktur, die den Forschungsstandort Bochum markiert.

Eine Ausführliche Beschreibung des Forschungskollegs finden Sie hier.