Ehe - Bund Gottes in Menschenhand

28.06.2015

In einem Interview mit dem WDR nimmt Prof. Thomas Söding zu den Diskussionen über Ehe und Familie, Scheidung und Wiederheirat Stellung, die auf der römischen Familiensynode im Herbst diskutiert wird. Söding plädiert dafür, die jesuanische Hochschätzung der Ehe, die aus dem Scheidungsverbot spricht, nicht zu relativieren.

Aber er fordert, aus dem Schwarz-Weiß-Denken herauszukommen. "Es gibt nicht nur Alles oder Nichts. Es gibt die Grauzonen des Lebens. Die katholische Sexualmoral darf nicht Prinzipienreiterei sein, sie muss sich den Realitäten stellen und darin Profil bilden."

Sendetermin: Sonntag, 28. Juni 2015, 9.20 Uhr
Sendeplatz: WDR 5 - Diesseits von Eden

Podcast



"Was Gott verbunden hat, ..."
(Mk 10,9)