Reformation heute

21.03.2016

Am Montag, 21. 3., präsentierte Prof. Thomas Söding, Vorsitzender des Deutschen Ökumenischen Studienausschusses, zusammen mit seinem Co-Editor, Prof. Dr. Uwe Swarat, die neu erschienene Quaestio disputata zu 500 Jahren Reformation aus multilateraler Perspektive in der Johannes a Lasco - Bibliothek zu Emden.

vielgestaltig

Präsentierten in der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden die neue DÖSTA-Publikation: Uwe Swarat, Elisabeth Dieckmann, Bielda Weber (Witwe von Friedrich Weber), Thomas Söding, Martin Hein (von links)
Bild: Marc Witzenbacher

"... auf dass sie in eins vollendet seien"
(Joh 17,23)

Das Buch ist posthum Friedrich Weber gewidmet, früher Landesbischof von Braunschweig, langjähriger Vorsitzender der ACK und Präsident der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa. Die Laudatio hielt Bischof Dr. Martin Hein von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

In seiner Präsentation fragte Thomas Söding: "Wird die Vielfalt nicht zum Fetisch, wenn das Widerlager der Einheit fehlt – so wie die Einheit zur Uniformität verkümmert, wenn sie nicht den Reichtum und die Spannungen entbirgt, die ihr innewohnen müssen, wenn sie irgendeinen Sinn haben soll?"

mehr...