Bildung im Christentum

30.08.2016

Seine Antrittsvorlesung an der RUB in Bochum war dem Thema gewidmet: Jetzt legt Thomas Söding eine Monographie zum Thema vor: Das Christentum als Bildungsreligion

"Ihr seid selbst von Gott belehrt"
(1Thess 4,9)



Das Christentum als Bildungsreligion

Das Christentum ist eine Religion, die auf Bildung setzt, von allem Anfang an. Fundamentalismus ist unchristlich. Der Glaube, so die Verheißung Jesu, führt nicht nur zur Gottes-, sondern auch zur Selbsterkenntnis. Das schafft Orientierung in der Welt. In der Moderne ist der christliche Grundzug des Bildungsgedankens oft verdeckt worden. Es lohnt, ihn neu zu entdecken.

Rezension Wiener Sonntagszeitung