Die Neue Lutherbibel - Eine Kritik

28.10.2016

In der Wochenzeitung "Christ in der Gegenwart" unterzieht Prof. Thomas Söding die neue Lutherbibel einer Kritik. Die Bibel wird am 30. Oktober 2016 symbolträchtig nahe der Wartburg vorgestellt.

Buchcover

"Meine Worte werden nicht vergehen"
(Mt 24,35)

"Die revidierte Lutherbibel ist das Produkt einer evangelischen "Die revidierte Lutherbibel ist das Produkt einer evangelischen Selbstvergewisserung", erklärt der Bochumer katholische Neutestamentler. Das Projekt sei respektabel; aber das Ergebnis - mehr Luther - vertiefe den Unterschied zu anderen Konfessionen. "Die Altertümlichkeiten sind gewollt. Hoffentlich schrecken sie Leute von heute nicht ab". Söding weist auch auf die gleichfalls revidierte Einheitsübersetzung hin, die am Nikolaustag ausgeliefert werden wird: "Jede Bibel ist nur so gut, wie gut sie gelesen wird.".
Die vollständige Kritik findet sich hier.