Alle Jahre wieder - ganz neu

02.12.2016

Weihnachten ist ein Ritual. Ist es mehr als das? Am Anfang steht ein historisches Geschehen: die Geburt eines Menschen, Jesus von Nazareth. Die Bedeutung, die ihm zugeschrieben wird, ist so groß, dass es schwer fällt, hinter einem Schwall von Weihrauch und Lichterglanz zu erkennen, was passiert ist.
Alle Jubeljahre heißt die Vortragsserie im Blue Square 2016 der RUB in der Kortumstr. 90 (Eingang Passage Voswinkel/Fotobox), 1. Stock.

Blue Square 2016-Weihnachten

Bild: Íslamische Miniatur 16. Jh.

".... geboren von einer Frau ..."
(Gal 4,4)

Foto Blue Square 2016

Bild: von links, Saida Aderras, Prof. Dr. Thomas Söding

Das Christentum ist seit 2000 Jahren beim Jubeln dabei. "Alle Jahre wieder kommt das Christuskind", wird in vielen Häusern und Kirche gesungen. Was steckt hinter dem Ritual? Das Geheimnis der Geburt Jesu gilt es immer neu zu entdecken. Am 5. 12. gibt es um 18 Uhr reichlich Gelegenheit. Auch der Koran erzählt von der Geburt Jesu; auch die apokryphen entwerfen Weihnachsbilder; auch Paulus hat ein Weihnachtsevangelium. Saida Aderras von der Stiftung Weltethos, Esther Brünenberg und Thomas Söding von der Katholisch-Theologischen Fakultät beleuchten von ungewohnten Seiten aus das Weihnachtsfest und erschließen neue Zugänge. In 90 Minuten wird ein interreligiöser Dialog live geführt - bei einem Thema, das zu Herzen geht und den Verstand anspricht.