Weihnachtsvorlesung 2016 - In unruhigen Zeiten

15.12.2016

"Von Bethlehem nach Aleppo und zurück" - der Titel der Weihnachtsvorlesung am 22.12.2016 um 11 c.t. bis 12 Uhr im Hörsaal HGA 20 der Ruhr-Universität Bochum zeigt die Herausforderung an, die Friedensbotschaft des Weihnachtsfestes nicht zum Kitsch verkommen zu lassen, weil sie der Härte der Realität nicht gewachsen ist.

Weihnachtsvorlesung 2016

Quelle: Welt, 21.09.2014

"Rahel weint um ihre Kinder ..."
(Mt 2,18 - Jer 31,15)

Thomas Söding, Neutestamentler an der Katholisch-Theologischen Fakultät, zeichnet die politisch-religiösen Linien der neutestamentlichen Weihnachtstraditionen ab. Sie machen Hoffnung auf Gottes Verheißen, ohne Flucht und Vertreibung, Krieg und Leid zu beschönigen. Sie sind selbst auf Fluchtrouten entstanden, die zu den Hotspots des Nahen Ostens führen. Auch in Aleppo wird das Weihnachten von Bethlehem gefeiert. Deshalb kann es in Deutschland nicht ohne Blick auf Syrien und alle Kriegsschauplätze dieser Welt gefeiert werden.
Im Rahmen der Vorlesung wird für ein Solidaritätsprojekt in Syrien gesammelt.


Recklinghäuser Zeitung: Th. Söding, Damals Bethlehem, heute Aleppo.

PPP

handout

Projektbeschreibung

weiterlesen


«
»


Bild 1, von links: Der Hl. Nikolaus, Jan-Philipp Zymelka, Esther Brünenberg-Bußwolder, Thomas Söding