Juden und Christen - Geschwister auf dem Weg

30.07.2018

Ein Aufsatz, den Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. in der Internationalen katholischen Zeitschrift "Communio" über das Verhältnis der Kirche zu Israel veröffentlicht hat, löst eine starke Debatte aus.

Juden und Christen - Geschwister auf dem Weg

© Bild: KNA
"... ihrer sind die Verheißungen …"
(Röm 9,4)

Prof. Thomas Söding, Mitherausgeber der Zeitschrift, ordnet in der Monatszeitschrift Herder Korrespondenz die Debatte ein - und stellt vor allem den Aufsatz selbst vor. Seine These: Benedikt XVI. will den jüdisch-christlichen Dialog nicht irritieren, sondern inspirieren. Sein Mittel ist Sprachkritik. Er übt sie nicht an den gräulichen antijüdischen Vorurteilen; dass sie schlechterdings indiskutabel sind, ist bei einem Mann seines Formats selbstverständlich. Der Emeritus will vielmehr den Neuaufbruch im jüdisch-christlichen Dialog verstärken, indem er auf die Dialektik der Tradition und auf das ursprüngliche Zeugnis des Apostels Paulus zurückgeht.

Info Vatican News

Das Internetportal katholisch.de berichtet:

Ebenso berichtet das österreichische Nachrichtenportal.

Statement ORF

Teaser des Artikel in der HK: