Glaube und Gedächtnis

04.04.2019

Im Rotary-Magazin greift Prof. Thomas Söding die neu entflammte Debatte über das auf, was man sicher von Jesus wissen kann und was nicht.
- und was ihm zugeschrieben wird.

(© Rotary-Magazin)

"... wie er es euch gesagt hat"
(Mk 16,7)

Seine These: Der Glaube will verstehen; er braucht die lebendige Erinnerung an die Geschichte - und färbt sie dadurch tiefgründig ein: "Durch Ostern wird die Passion nicht als böser Traum erkannt, aus dem man endlich erwacht, sondern als definitive Konsequenz des gesamten Wirkens Jesu – unter lauter zufälligen Rahmenbedingungen, aber in der Zuwendung der starken Liebe Gottes zu den Menschen, die das ganze Leben Jesu kennzeichnet."

Artikel Unglaublicher Glaube

Mehr zur Verkündigung Jesu:

Mehr zur Passion Jesu:

Mehr zur Auferstehung Jesu: