AUFERSTEHUNG - UND HOFFNUNG FÜR ALLE

21.04.2019

Prof. Thomas Söding vom Lehrstuhl Neues Testament der Ruhr-Universität Bochum hat in verschiedenen Interviews zur Auferstehungshoffnung Stellung genommen, die sich mit dem Osterfest verbinden.

© Kirche und Leben

"Der Herr ist wirklich auferweckt worden"
(Lk 24,34)

In der Münsteraner Kirchenzeitung "Kirche und Leben" erklärt er: "Wenn Gott wirklich so ist, wie Jesus ihn verkündet hat, darf ich darauf hoffen, dass am Ende nicht das Nichts steht, sondern Gott."

In der Wiener Kirchenzeitung "Der Sonntag" führt er aus: "Gott ist ein Gott des Lebens. Jesus hat sein menschliches Gesicht gezeigt. Das hat Ewigkeitswert.

Im Ostersonntagsinterview mit dem Domradio wird er nach der Bedeurtung von Frauen gefragt: "Die Frauen spielen eine Schlüsselrolle, weil die "Herren der Schöpfung" das Weite gesucht haben".

Interview mit Christof Haverkamp in "Kirche und Leben"

Interview mit Stefan Kronthaler im Wiener "Sonntag":

Interview am Ostersonntag mit Carsten Döpp im "Domradio":

Mehr zur Exegese der Osterevangelien und der Auferstehungsbekenntnis: