DACHREITER

16.07.2019

Zurück zu den Wurzeln und hoch hinaus ins Weite: Nach den "Streifzügen" ins Römisch-Germanische Museum vor zwei Jahren zog es den Lehrstuhl Neues Testament und das Oberseminar wieder nach Köln.

Dach des Kölner Doms 8.7.2019

© Aleksandra Brand

Aufs Dach steigen
(Lk 5,19)

Nach einer Führung durch die Stadt mit einem speziellen Stopp für Thomas Li, Doktorand aus Peking, bei der Statue von Adam Schall, Chinamissionar aus dem 16. Jh. und einem Mittagessen bei den XII Aposteln zog es die Gruppe mit einem luftigen Aufzug auf das Dach des Kölner Domes - mit grandiosem Blick hinein in die Kathedrale und hinaus über den Rhein und die Stadt, allerdings auch bis Düsseldorf und fast bis Bonn.
Philippe Van den Heede, der - auf dem, Weg von Bochum nach Jerusalem - derzeit in Köln Station macht, hatte nicht nur Kontakte zur Stadtführung durch Bernd Aretz vermittelt, sondern konnte als Teil des NT-Teams seinen Weitblick üben.


«
»