Hauptseminar: Moral der Energiewende

Prof. Dr. Joachim Wiemeyer

Wintersemester 2016/17
Zeit: Di 16-18 Uhr
Raum: GABF 04/714
Beginn: 18.10.2016
eCampus-Anmeldung: bis 13.10.2016
Veranstaltungsnummer: 020074

B.A. Modul V und VII
Magister außermodulär
M.A. Modul II
Optionalbereich

Deutschland möchte im Rahmen der Energiewende langfristig sowohl aus der Kernenergie als auch aus fossilen Energieträgern aussteigen. Der Ausstieg aus der Kernenergie wird ethisch mit Gesichtspunkten der Risikoethik (Reaktorunfälle) wie mit Fragen der Generationengerechtigkeit (Atommüllendlagerung) begründet. Der Ausstieg aus fossilen Energieträgern wird vor allem mit dem Klimaschutz als einem weltweiten Gemeinwohlziel motiviert. Umgekehrt sind menschenwürdige Lebensbedingungen (Armutsüberwindung) nicht ohne eine kostengünstige, permanent verfügbare und sichere Energieversorgung denkbar. In dem Hauptseminar wird die ethische Problematik verschiedener Energieträger, z.B. Bioenergie, die zwar CO-2 neutral ist, aber eine Konkurrenz zur Nahrungsmittelversorgung darstellen kann, thematisiert.

Durch aktive und regelmäßige Teilnahme, ein Referat sowie eine Hausarbeit sind 5 CP zu erwerben (alte Studienordnung).

Das Hauptseminar wird im Optionalbereich angeboten:

Modul Wirtschaftsethik (Energiewende) (Das Modul setzt sich aus der VL 020070 WS 16/17 Ethik der internationalen Wirtschaft und dem HS 020074 WS 16/17 Moral der Energiewende zusammen.)


Literaturverzeichnis:


  • Amosinternational Heft 1/2010: Energiepolitik

  • Empfehlungen zur Energiewende. Ein Diskussionsbeitrag / hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn 2013 (Die deutschen Bischöfe – Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen Nr. 37).

  • Jochen Ostheimer/ Markus Vogt, Die Moral der Energiewende, Stuttgart 2014.

  • Joachim Wiemeyer, Umwelt und Energiepolitik in der sozialethischen Forschung - ein Literaturüberblick in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 56 (2015), Münster S. 181-202. (Thema des Jahrbuchs: Energiewende)

  • Ders., Tank oder Teller? Lebensmittel als Energielieferant für Industrieländer in: Detlef Aufderheide und Martin Dabrowski (Hg.) Markt und Verantwortung, Wirtschaftsethische und moralökonomische Perspektiven, Berlin 2015, Band 567, S. 209-235



  • zurück