Abschlüsse

Sie haben hier die Möglichkeit, innerhalb des Sichtbereichs zu navigieren:

nach oben

Magister Theologiae / Magistra Theologiae

Der Studiengang Magister Theologiae / Magistra Theologiae ist das in der Regel zehn Semester umfassende Vollstudium der Katholischen Theologie.
Das Studium wird mit dem neuen akademischen Grad Magister Theologiae / Magistra Theologiae (Mag. Theol.) abgeschlossen.

Das Studium ist in Modulen strukturiert, die zum einen in die Methoden und Kerninhalte der verschiedenen theologischen Fächer einführen, zum anderen die zentralen Themen der Theologie abbilden.
Informationen dazu finden Sie im Modulhandbuch.

Der Studiengang will durch eine gründliche wissenschaftliche Ausbildung für ein breites Berufsfeld befähigen.
Das Vollstudium der Katholischen Theologie eröffnet den Zugang zu kirchlichen Berufen wie dem des Priesters und des Pastoralreferent*en bzw. der Pastoralreferent*in. Ab 2012 wird das Bistum Essen wieder Pastoralreferent*innen einstellen. Darüber hinaus bestehen gute Einstellungschancen in anderen Bistümern (z.B. im Bistum Münster, aber auch in anderen Bistümern im deutschsprachigen Gebiet).
Weitere Berufsziele des Studienganges sind die Wahrnehmung von kirchlichen Aufgaben im Rahmen der Verkündigung, der Liturgie, der gemeindlichen und überregionalen Seelsorge, schulischer Kontaktstunden, der pastoralen Arbeit mit bestimmten Alters- und Berufsgruppen, der Erwachsenenbildung, Tätigkeiten an Akademien, karitativen Institutionen usw.

Über diese kirchlichen und schulischen Berufe hinaus eröffnet sich ein weites Feld von Berufsmöglichkeiten jenseits der klassischen Arbeitsfelder der Theologie:
im Bereich der Medien, der Personalentwicklung, dem Sektor der Erziehung und Lebensberatung, im Archiv- und Bibliothekswesen, in der Verlagstätigkeit und anderes mehr.
Schließlich bietet der Studiengang die Voraussetzung für einen Beruf in der theologischen Lehre und Forschung.

Studienvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife.
Es gibt keine Zulassungsbeschränkungen.
Die Regelstudienzeit beträgt zehn Semester.
Sprachvoraussetzungen sind Latein (Latinum), Griechisch und Hebräisch, wobei diese gegebenenfalls im Rahmen des Studiums erworben werden können.

Näheres dazu finden Sie in den Unterlagen zum Studiengang Magister / Magistra Theologiae.
Bei Interesse oder Fragen richten Sie sich bitte an die Studienberatung.

nach oben

Bachelor of Arts (B. A.)

Seit dem Wintersemester 2001/02 ist es möglich, sich an der Ruhr-Universität Bochum für den Bachelorstudiengang (B. A.) in Katholischer Theologie einzuschreiben.
Der B. A.-Studiengang in Katholischer Theologie umfaßt einschließlich der Abschlußprüfung sechs Semester, die einen Überblick über das breite Fächerspektrum und die Methoden der theologischen Einzeldisziplinen vermitteln.

Neben der Katholischen Theologie ist ein weiteres Fach zu studieren.

Das Studium der beiden Fächer wird durch einen Optionalbereich ergänzt, der vor allem der Vermittlung fachübergreifender, an den Anforderungen des Arbeitsmarktes orientierter Schlüsselqualifikationen dient.

Studienvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife.
Es gibt keine Zulassungsbeschränkungen.
Das Studium kann zum Winter- und Sommersemester aufgenommen werden.

Der B.A.-Studiengang in Katholischer Theologie in Verbindung mit einem weiteren Fach und den im Optionalbereich erworbenen Schlüsselqualifikationen dient vor allem dazu, Absolventinnen und Absolventen auf außerkirchliche Arbeitsfelder (jenseits von Gemeindepastoral und Schule) vorzubereiten.
Entsprechende Tätigkeitsbereiche finden sich in der Erwachsenen- und Weiterbildung, in kulturellen Einrichtungen (z.B. Museen) und im wachsenden Medienbereich (Verlage, Zeitschriften, Rundfunk, Fernsehen, Internet).

Weitere Arbeitsfelder liegen in der privaten Wirtschaft, wo im Theologiestudium erworbene Fähigkeiten vor allem in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Unternehmenskultur und Personalwesen wichtig sind.

Der B. A.-Abschluss ermöglicht bereits nach sechs Semestern einen Berufseinstieg, aber auch – unmittelbar im Anschluss oder zu späterer Zeit – ein Master-Studium.

nach oben

Master of Arts (M. A.) / Master of Education (M. Ed.)

An der Katholisch-Theologischen Fakultät können Sie nach Abschluss des Bachelorstudiums entweder ein Studium mit dem Abschluss Master of Arts (M. A.) oder Master of Education (M. Ed.) aufnehmen.
In beiden Fällen umfasst die Masterphase vier Semester.

Das Zweitfach aus der Bachelorphase wird auch in der Masterphase beibehalten.

Der Abschluss des Master of Arts eröffnet den Absolventen vielfältige Arbeitsfelder. Ziel des Studiums ist es, die im B. A.-Studium erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und eine Spezialisierung in ausgewählten Teilgebieten der Katholischen Theologie zu ermöglichen.

Das M. A.-Studium kann ausschließlich in Verbindung mit einem weiteren Fach (Zwei-Fach-Modell) durchgeführt werden.

Das Studium im Rahmen des Master of Education (M. Ed.) hat das Ziel, fachwissenschaftliche, fachdidaktische, erziehungswissenschaftliche und schulpraktische Studien so aufeinander zu beziehen, dass damit die Berufsfähigkeit für ein Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen erreicht wird.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Studien- und Prüfungsordnungen oder wenden Sie sich an die Studienberatung.

Wenn Sie einen Äquivalenzantrag stellen wollen, um sich von einer anderen Universität in den Master of Education (M. Ed.) oder Master of Arts (M. A.) in Bochum einschreiben zu können, beachten Sie bitte die Formblätter hier.

nach oben

Promotion

Der Promotionsstudiengang an der Katholisch-Theologischen Fakultät bietet die Möglichkeit, den Nachweis einer über das allgemeine Studienziel hinausgehenden Befähigung zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit zu erlangen.
In Folge eines abgeschlossenen Promotionsverfahrens verleiht die Fakultät der Absolventin / dem Absolventen den akademischen Grad eines Dr. theol. .

Voraussetzung für die Zulassung zum Promotionsstudiengang ist der Abschluß eines ordnungsgemäßen Studiums der Katholischen Theologie mit einer Regelstudienzeit von mindestens acht Semestern.
Ferner ist der Nachweis der durch die Fakultät in der Diplomprüfungsordnung geforderten Seminarleistungen erforderlich.

Die Zulassung zum Promotionsverfahren geschieht in Absprache mit dem zuständigen Fachvertreter bei Vorlage eines schriftlichen Gesuchs durch den Promotionsausschuss der Fakultät.

Weitere Informationen finden Sie hier.

nach oben

Habilitation

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum spricht Bewerberinnen und Bewerbern, die die in der Habilitationsordnung genannten Voraussetzungen erfüllen und entsprechende Habilitationsleistungen erfolgreich erbracht haben, die Lehrbefähigung für eine theologische Disziplin aus.

Ausführungen zu den Voraussetzungen für die Eröffnung des Habilitationsverfahrens sowie über die Habilitationsleistungen, usw. finden sich in der Habilitationsordnung.

Nach erfolgter fakultätsinterner Zustimmung ist es möglich, im Ausland erworbene oder an einer nicht-theologischen Fakultät erfolgte Promotionen anzuerkennen.

nach oben

Lizentiat

An der Katholisch-Theologischen Fakultät kann auch ein Lizentiat in Theologie (Lic. theol.) erworben werden.

Voraussetzung ist in der Regel der erfolgreiche Abschluss eines Studiums der Katholischen Theologie von mindestens acht Semestern.

nach oben