Gutachtertätigkeit und Funktionen

Tätigkeit als Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), den Schweizerischen Nationalfonds (SNF), das Cusanuswerk und die Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte (SZRKG)
Internationalisierungs- und ERASMUS-Beauftrager der Fakultät

Berufliche Stationen

seit 18.05.2022 Professor für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit

Ruhr-Universität Bochum
04–05/2022 Lehrstuhlvertreter

Ruhr-Universität Bochum
10/2021 Ruf auf die W2-Professur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit (Career Track-Verfahren)

Ruhr-Universität Bochum
WS 2020/2021 Habilitation (Dr. theol. habil.): „Pastorale Strategien zwischen Konfessionalisierung und Aufklärung.
Katholische Predigten und ihre implizite Hörer-/Leserschaft (circa 1670 bis 1800)“

Eberhard Karls Universität Tübingen
seit 10/2020 Teilprojektleiter der DFG-Forschungsgruppe 2973 „Katholischsein in der Bundesrepublik Deutschland“, Teilprojekt C 1: „Katholischsein in den 1970er und 1980er Jahren: Mit den Grünen oder gegen die Grünen?“
seit 10/2018 Mitglied der wissenschaftlichen Kommission der Kommission für Zeitgeschichte, Bonn
seit 10/2018 Juniorprofessor für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit mit dem Schwerpunkt Kirchliche Zeitgeschichte und Geschichte des Bistums Essen

Ruhr-Universität Bochum
07/2018 Ruf auf die W1-Professur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit mit dem Schwerpunkt Kirchliche Zeitgeschichte und Geschichte des Bistums Essen

Ruhr-Universität Bochum
11/2014–11/2020 Sprecher des Schwerter Arbeitskreises Katholizismusforschung, gemeinsam mit Daniel Gerster, Münster
07/2015–09/2018 DFG-Forschungsprojekt „Pastorale Strategien zwischen Konfessionalisierung und Aufklärung (1650–1730) Katholische Predigten und ihre impliziten Hörer“ (Eigene Stelle)

Eberhard Karls Universität Tübingen,

zugleich assoziiertes Mitglied im GrK 1662 „Religiöses Wissen“, Eberhard Karls Universität Tübingen (2015–2017),

zugleich assoziiertes Mitglied im Teilprojekt F03 „Bedrohungskommunikation in Predigten und Schauspielen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit“ des SFBs 923 „Bedrohte Ordnungen“, ebd.
2016–2018 Teilnehmer der jährlichen, trilateralen Forschungskonferenz „Das bedrohte Eigene - das bedrohlich Fremde. Religiös-soziale Kommunikation in Predigten des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit“

Villa Vigoni, Italien
WS 2016/2017 und SS 2017 Vertretung des Lehrstuhls für Mittlere und Neue Kirchengeschichte

KU Eichstätt-Ingolstadt (W3)
07/2013–06/2015 Postdoc im Graduiertenkolleg 1662 „Religiöses Wissen“

Eberhard Karls Universität Tübingen
01/2013 Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“

des Landes Nordrhein-Westfalen
10/2009–06/2013 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit

Ruhr-Universität Bochum,

zugleich kooptiertes Mitglied der DFG-Forschergruppe 621 „Transformation der Religion in der Moderne. Religion und Gesellschaft in der zweiten Hälfte des 20. Jhds.“, ebd.

Akademischer Werdegang

10/2014–07/2016 Ergänzungsstudium Katholische Theologie (Diplom)

Eberhard Karls Universität Tübingen
01/2009–07/2013 Promotion (Dr. theol.): „Der Fall Publik – katholische Presse in der Bundesrepublik um 1968“

Ruhr-Universität Bochum
WS 2006/07 ERASMUS-Auslandsstudium in Padua

Italien
10/2003–12/2008 Studium der Katholischen Theologie und Germanistik (B.A./M.A.)

Ruhr-Universität Bochum