Das Jesusbuch des Papstes - Die Diskussion beginnt

Ein Vorabdruck des neuen Buches hat Wirbel ausgelöst. Im Kapitel über den Prozess erklärt der Papst: Eine Verurteilung durch den Hohen Rat hat es nie gegeben. Das ist kirchenpolitisch und theologisch hoch brisant, erklärte Prof. Thomas Söding vom Lehrstuhl Neues Testament der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum im Interview mit der WAZ. Über das Interview berichten verschiedene Nachrichtenagenturen wie: