• Januar 2012
    Konzilstagung auch in Wien

    Bei der Tagung zum Konzilsjubiläum in Wien referierte Prof. Thomas Söding über "Dei Verbum", die Konzilskonstitution über die göttliche Offenbarung, und die Bedeutung der Schriftauslegung für die katholische Theologie. Seine Kernthese: "Die Theologie muss eine Seele haben. Die Seele der Theologie ist die Auslegung der Bibel. Das belebt die katholische Kirche. Es fördert auch die Ökumene."

    Handout

    Bericht - Der Sonntag

    religion ORF.at
  • 12.-13. Januar 2012
    Konzilstagung in Bochum

    Bei der Tagung zum Konzilsjubiläum in Bochum referierte Prof. Thomas Söding über das Apostelkonzil als Paradebeispiel kirchlicher Konfliktlösung.

  • 9.-11. Februar 2012
    Jesus Christus - unser Zeitgenosse

    Auf einem großen Jesuskongress in Rom referierte Prof. Thomas Söding über die gegenwärtige Bedeutung Jesu im Spiegel des 2. Jesusbuches von Joseph Ratzinger
    / Benedikt XVI.
  • 28. Februar 2012
    Jahr des Glaubens

    Am 28. Februar hielt Prof. Thomas Söding die Eröffnungsvorlesung für das Akademische Jahr an der Theologischen Fakultät Padua über das Thema der Neuevangelisierung.
  • 8. März 2012
    Dokument der ITC

    Die Internationale Theologenkommission hat ein Dokument zur Stellung und Aufgabe der Theologie im Lehrgebäude der katholischen Kirche erstellt, das vom Heiligen Stuhl am 8. März 2012 veröffentlicht worden ist. Prof. Thomas Söding ist Mitglied der Kommission.
  • 28. März 2012
    Jesus in der Diskussion

    Am 28. März 2012, strahlte der Deutschlandfunk in seiner Serie "Tag für Tag. Aus Religion und Gesellschaft" eine Live-Diskussion über Jesus und die Jesusforschung aus. Diskussionsteilnehmer waren Prof. Dr. Axel von Dobbeler (Uni Bonn) und Prof. Dr. Thomas Söding.

    Livestream
  • 18. April 2012
    Antrittsvorlesung - PD Dr. Robert Vorholt

    Am Mittwoch, den 18. April 2012, hält PD Dr. Robert Vorholt seine Antrittsvorlesung.
    Die öffentliche Antrittsvorlesung rundet das Verfahren der Habilitation ab.
  • 25. April 2012
    Für viele - für alle

    Durch den Brief von Papst Benedikt XVI. an die Deutschen Bischöfe vom 25. 4. 2012 ist festgelegt worden, dass künftig nicht mehr "für euch und für alle", sondern "für euch und für viele" gebetet werden soll - nicht weil der Sinn der Eucharistiefeier verändert würde, sondern damit die Sprache biblischer ist.
  • Mai 2012
    Zukunft für die Theologie in Bochum
    mehr...
  • 24. September 2012
    Prof. Thomas Söding referiert am 24. 9. 2012 auf einer Expertentagung, die das Landeskomitee der Katholiken in Bayern in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung durchgeführt hat, über die Rezeption der Freiburger Rede von Papst Benedikt XVI. "Nur wenn Politik und Religion klar unterschieden werden, kann die Kirche politisch wirksam werden."
    Handout
    PPP
    Domradio
    BR 2
    BR alpha - Dokumentation
    Buchtip (mit Aufsatz von Thomas Söding)
  • 25. September 2012
    War Jesus verheiratet?

    Die Debatte ist hochgekocht, nachdem Karen King ein Papyrus-Fragment aus dem 4. Jh. veröffentlicht hat. Prof. Thomas Söding nimmt im DLF-Interview am 24. 9. 2012 um 9.41 Stellung: "Der Text hat keinen historischen Aussagewert, ist aber für die Mentalitätsgeschichte des frühen Christentums interessant."
  • 26. - 29. September 2012
    RUB-International-Projekt - Summer School 26.-29. 9. 2012
    Gott und Geld - Wirtschaftsethik und Neues Testament
    mehr...
  • 08. - 28. Oktober 2012
    Weltbischofssynode in Rom - Neuevangelisierung
    Weltbischofssynode zur Neuevangelisierung im Oktober 2012
    Bei der Weltbischofssynode zur Neuevangelisierung hat Thomas Söding, als Experte dabei, ein Tagebuch geschrieben.
  • 26. November 2012
    Jesus von Nazareth der dritte Jesus-Band von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI.
    Am 26. 11. 2012 stellt Thomas Söding das Buch in der Katholischen Akademie in Bayern vor.
    mehr ...
  • 15. Dezember 2012
    Am Donnerstag, 15. Dezember 2012, sendet 3 Sat eine Live-Diskussion, die von Gert Scobel moderiert wird, über Jesus: seinen Glauben, seine Hoffnung, sein Geschick. Neben Ruth Lapide und Jens Schröter nimmt auch Thomas Söding am Gespräch teil. Die Sendung wird um 21.00 Uhr ausgestrahlt.
    mehr...