Das Ende vom Ende
Der Anfang vom Anfang

"Lasst euch zu einem Haus des Geistes aufbauen"
(1Petr 2,5)



RuhrWort


Katholische Theologie in Bochum Glauben. Denken. Heute. Hier.

Die Priesterkandidaten der Diözese Essen ziehen nach Münster. Das ist für Bochum ein schwerer Verlust. Sie waren - und sie bleiben - willkommen. Nach wie vor studieren viele Priester und Priesteramtskandidaten bei uns. Sie wissen die Theologie in Bochum zu schätzen.
Die Universität steht zu ihrer Katholisch-Theologischen Fakultät. Das schafft Sicherheit. Die Fakultät bekennt sich zur Universität. Das schafft Vertrauen: Das Revier ist und bleibt eine Schlüsselregion für das Verhältnis von Religion und Gesellschaft. Theologie gehört nach Bochum; hier ist sie vor Ort.
Die Studierenden setzen sich auf einer Vollversammlung für die Spitzenqualität des Studiums im Rahmen der Fakultät ein.
Das Bistum Essen setzt auf eine starke Theologie in Bochum und der gesamten Diözese. Sie will mit der Fakultät weiter konstruktiv zusammen arbeiten. Das schafft Spielräume für neue Entwicklungen.
Bochum steht an der Spitze einer Reform, die die gesamte Landschaft der Theologie und der Kirche verändert. Daraus kann und muss etwas Neues werden: nicht weniger, sondern mehr, nicht schlechtere, sondern bessere Theologie.