Rechtfertigung









"Einer trage des anderen Last"
(Gal 6,2)



Reformation

Um das Reformationsfest 2017 ist öffentlicher Streit ausgebrochen: zwischen Protestanten und Katholiken, Historikern und Theologen. Was gibt es zu feiern? Wer feiert mit? Auslöser ist eine EKD-Denkschrift "Rechtfertigung und Freiheit". Thomas Söding, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat zum Reformationsjubiläum, ordnet in der Wochenzeitschrift "Christ in der Gegenwart" die Debatte ein und macht die ökumenische Position stark: "Ohne dass die Wunden verarztet werden, die durch den Streit der Konfessionen gerissen worden sind, ist jede gemeinsame Erklärung ein Lippenbekenntnis und jede Feier reine Show."
Zum Artikel: