Religionsunterricht als Ort der Theologie


"Lernt von mir" (Mt 11,29)

(Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld, 11. Klasse)


ROTh - Biblische Theologie
der Didaktik

Die Bibel wird im Religionsunterricht intensiv gelesen. Bibeldidaktik ist ein Hauptstück der Religionspädagogik.
Die Bibel hat aber selber klare Vorstellungen, wie der Glauben gelehrt und gelernt werden kann. Jesus agiert als Lehrer, die Jünger sind seine Schüler, die durch Lernen zu Lehrern werden. Die jesuanische Option für Didaktik wird von Paulus und seiner Schule geteilt. Sie gehört zum theologischen Kern des Neuen Testaments. Zwar kann man nicht den Glauben lernen. Aber man kann in ihm und durch ihn, mit ihm und für ihn lehren und lernen.
Wie dies geschieht, untersucht die Exegese. Sie sucht den Dialog mit der Religionspädagogik, um die didaktische Dimension der Theologie zu erkennen, die in der Theologie des Neuen Testaments begründet ist.

Hermeneutik der Bibel - Exegese und Religionspädagogik im Dialog