Schöpfung und Evolution








Auf ihn hin ist alles erschaffen (Kol 1,16)


Im Neuen Testament wird die Schöpfungstheologie des Alten Testaments vorausgesetzt: die Erzählung der Genesis ebenso wie das Lob der Schöpfung in den Psalmen, das Nachdenken über die Größe und Grenze der Welt in der Weisheit und die Hoffnung der Prophetie auf eine neue Schöpfung. Aber das Neue Testament findet ein neues Zentrum: Jesus Christus. Er ist nicht nur der Retter der Menschen; er ist der Erlöser der ganzen Welt. Im Licht des Glaubens an Jesus, den Christus, zeigt sich die Welt in einem neuen Licht: von Anfang an und bis zum Ende aller Enden.