Die Taufe Jesu


Hans Peter Connerth * 1939)
Die Taufe Jesu.
Acryl auf Baumwolle
150 x 150 cm

Der Himmel reißt auf. Der Geist kommt herab. Gott ergreift das Wort. Jesus beginnt seinen Weg.
Die Abstraktion des Bildes fordert die Konkretion der Erinnerung an die Taufe Jesu im Jordan. Die Anschaulichkeit der Erzählung im Evangelium führt vor ein Geheimnis des Lebens Jesu.

Das Fest der Taufe des Herrn steht am Ende der Weihnachtsliturgie. Der Blick richtet sich auf das Kirchenjahr, dessen Sonntagslesungen aus dem Matthäusevangelium stammen. Im Neuen Testament bildet die Taufe Jesu den Auftakt seiner öffentlichen Wirksamkeit.
Prof. Dr. Thomas Söding vom Lehrstuhl Neues Testament an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum spricht in WDR 5 am Sonntag, den 9. Januar 2011, von 8.05 bis 8.20 Uhr das Geistliche Wort: "Wir müssen alle Gerechtigkeit erfüllen".

Den Text zur Sendung finden Sie