Wissenschaftliche Hilfskraft

Max Brunner


Raum: GA 7/136
brunner.maxmanuel@rub.de

Max Brunner ist seit Juni 2016 als Wissenschaftliche Hilfskraft in der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Theologie als Wissenschaft?!" beschäftigt. In seinen Aufgabenbereich fällt unter anderem die Betreuung dieser Website. Max Brunner wurde am 21.11.1989 in Düsseldorf geboren. Er studiert seit dem Wintersemester 2012 Philosophie und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum; seit dem Sommersemester 2016 im zwei-Fach Masterprogramm. Seine Interessenschwerpunkte sind unter anderem ideen- und sozialgeschichtliche Fragestellungen, sowie wissenschaftstheoretische, religions- und geschichtsphilosophische Probleme.


Arndt Krause

Raum: GA 7/136
arndt.krause@gmx.de


Meine Name lautet Arndt Krause, Student der Philosophie. Ich bin ab dem Wintersemester 2016 als Repetitor eingestellt, um Studierende der Theologie gezielt auf die Modulabschlussprüfung (MAP) für den Bereich "Philosophie und theologisch-philosophische Grenzfragen" vorzubereiten. Es soll das Interesse an Philosophie geweckt und/oder vertieft und auch deren Relevanz für theologische Fragestellungen aufgezeigt werden (auch jenseits des Scheinerwerbes :-)) Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und hoffe auf eine engagierte und konstruktive Zusammenarbeit.


Studentische Hilfskräfte

Xenia Dzambo

Raum: GA 7/136
xenia.dzambo@rub.de


Mein Name ist Xenia Dzambo. Ich bin am 06. Juli 1993 geboren und studiere seit dem Sommersemester 2013 an der Ruhr-Universität Bochum Katholische Theologie und Germanistik auf Lehramt. Während meines Studiums konnte ich bereits Fachkenntnisse in allen Disziplinen der katholischen Theologie sammeln, wobei ich insbesondere in der Auseinandersetzung mit philosophisch-theologischen Fragestellungen ein starkes Interesse an diesem Wissenschaftszweig entwickelt habe, sind diese doch nicht nur in den Seminarräumen präsent, sondern darüber hinaus auch im Alltag hochaktuell. Aus diesem Grund freue ich mich, als Teil der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe mitwirken und mehr über die wissenschaftstheoretische Legitimation der Theologie als Wissenschaft erfahren zu können.


Tobias Keweloh

Raum: GA 7/136
tobias.keweloh@rub.de


Mein Name ist Tobias Keweloh, geboren (15.07.1991) und aufgewachsen in Arnsberg-Neheim im schönen Sauerland. Seit dem Wintersemester 2012/13 studiere ich an der RUB Katholische-Theologie und Geschichtswissenschaft mit dem Ziel des Lehramtes.
Schon seit längerem beschäftigen mich Fragen der philosophischen Wissenschaftstheorie, weshalb ich mich für das Projekt von Herrn Dr. Göcke beworben habe. Auch deshalb bin ich sehr gespannt, welche Erkenntnisse sich hinter einer modernen „Apologetik“ der Theologie als Wissenschaft verbergen.


Elisabeth Petersen

Raum: GA 7/136
Eli-Petersen@gmx.de


Ich bin Elisabeth Petersen und studiere an der Ruhr Universität in Bochum Katholische Theologie und Philosophie. Ich bin in 1994 in Heidelberg geboren, dort aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach dem Abitur habe ich zunächst gejobbt und bin dann gereist, dann zog ich nach Bochum und begann an der Ruhr Universität zu studieren. Ich bin mit meiner Fächerwahl sehr zufrieden, da sie meinen Interessen entsprechen und sich zudem sehr gut ergänzen. Aus diesem Grund bin ich auch Mitglied der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe „Theologie als Wissenschaft?“ und bin sehr gespannt auf die Arbeit und die Ergebnisse des Projekts.


Dominik Winter

Raum: GA 7/136
Dominik.Winter-y8w@ruhr-uni-bochum.de


Mein Name ist Dominik Winter und ich bin am 22.05.1990 in Essen geboren. Seit dem Wintersemester 2010/11 studiere ich katholische Theologie und Anglistik/Amerikanistik an der Ruhr-Universität. Die Systematische Theologie und die dabei stattfindende Auseinandersetzung mit der Philosophie hat mich von Anfang an besonders angesprochen, weshalb ich froh bin, seit dem Wintersemester 2016/17 als Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Philosophisch-Theologische Grenzfragen tätig sein zu können.