Peer-Schreibdidaktik: Wie mit dem Schreiben beginnen?

08.02.2018

Ihr habt grade euer Studium begonnen und die ersten Hausarbeiten oder Essays stehen vor der Tür? Ihr habt keine Ahnung, wie ihr anfangen sollt zu schreiben oder möchtet ein Feedback zur Struktur eures Textes haben? Dann helfen euch Eure Peer-Schreibtutoren, Theresa Scharpenberg und Dominik Winter, einen Anfang zu wagen. Die Peer-Schreibdidaktik ist ein Angebot der Initiative RuhrFutur, die in Kooperation mit verschiedenen Universitäten und Hochschulen und u.a. der RUB und dem Schreibzentrum arbeitet.

Was ist die Peer Schreibdidaktik?
In unserem Projekt geht es vor allem um Euch und das Schreiben. Wir wollen Euch besonders beim Start ins Studium und bei der Bewältigung von Schreibaufgaben rund ums Studium unterstützen.

Peer Schreibdidaktik 1

An wen richtet sich das Projekt?
Die Peer-Schreibdidaktik an der Katholisch-Theologischen Fakultät richtet sich insbesondere an die Studierenden des ersten Semesters und ist an unserer Fakultät an den Theologischen Grundkurs angebunden. Semesterbegleitend bekommt ihr Schreibaufträge, an denen wir mit euch zusammen in persönlichen Feedbackgesprächen arbeiten wollen. So bekommt ihr die Chance, schon zu Beginn eures Studiums eure Kompetenzen im Bereich Schreiben erweitern zu können, sodass ihr die ersten benoteten ‚Schreibhürden’ in euren Seminaren besser meistern könnt.

Wie kann man mit uns Kontakt aufnehmen?
Unter der rub-Adresse theologie-peers@rub.de oder über das Tool in eurem Moodle-Kurs zum Grundkurs könnt ihr mit uns Termine für Feedbackgespräche vereinbaren.
Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit sind am 15. Februar, von 12:00-14:00 Uhr und am 15. März, von 13:00-15:00 Uhr.

Einige Beteiligte des Projekts: