Glauben. Denken. Heute.

Tief im Westen – hier ist die Theologie vor Ort.



Der erste Grund:


Weil das Ruhrgebiet besser ist, viel besser, als man glaubt.
Wer mit dem ‚Revier‘ immer noch kohleschwarze Himmel, Zechen und rauchende Schlote verbindet, war lange nicht mehr hier.
Das Ruhrgebiet ist Europas größte Transformationsregion; es präsentiert sich als dynamischer Standort von Produktion, Dienstleistung und Kultur.
Theologie ist hier mittendrin statt nur dabei.

nach oben

Der zweite Grund:


Weil die Menschen hier eine in Deutschland einzigartige Vielfalt aus Lebens- und Glaubensstilen ausprägen.
Nirgendwo findet man eine so große religiöse Pluralität im Alltagsbild wie hier.
Nirgendwo verbinden sich so intensiv traditioneller Katholizismus und durchgreifende urbane Säkularität.
Nirgendwo liegen kulturelle Höchstleistungen und soziale Brennpunkte so eng beieinander.
Unsere Theologie weiß das und zieht daraus ihre Schlüsse.

nach oben

Der dritte Grund:


Weil katholische Theologie dorthin gehört, wo Spitzenwissenschaft zuhause ist.
Die Ruhr-Universität Bochum ist mit über 34.000 Studierenden eine der größten Universitäten der Republik.
Hier findet man beste Studien- und Forschungsbedingungen.
Die Theologie bringt sich in das interdisziplinäre Gespräch ein; sie wird gehört und hört den anderen Wissenschaften zu.

nach oben

Drei Gründe, die Bochum als Standort für katholische Theologie stark machen.

Wer an einem Ort über den Glauben reflektieren will,

  • „wo man nicht dem Schein erliegt, weil man nur auf Sein was gibt“ (H. Grönemeyer);
  • wo der Pragmatismus der ‚Ruhries‘ jeden religiösen Überschwang im Keim erstickt;
  • wo einem die Herausforderung des Islam und der säkularen Indifferenz alltäglich begegnet;

kurz: wer den Glauben wirklich auf den Prüfstand stellen will, der ist in Bochum an der besten Adresse.

nach oben



Wir sind eine von elf staatlichen theologischen Vollfakultäten in Deutschland.
Und wir gehören zu den nur sechs Universitäten, die auch eine evangelisch-theologische Fakultät haben.
In der RUB ist „Religion“ ein Schwerpunkthema.

Für Studierende, Gastwissenschaftler und Kollegen sind wir akademische Dienstleister.
Wir sind Ausbildungsstätte und Forschungsstation.

nach oben


Wir sehen uns als Brückenbauer.
Unsere Theologie identifizieren wir zwischen Heiliger Schrift und moderner Wissenschaft,
zwischen Tradition und Zeitgenossenschaft;
zwischen Vatikanum II und Kirche heute;
zwischen Bistum und Universität.
Wir verbinden Lehre und Forschung, Glaube und Reflexion, Identität und Innovation.

nach oben

Unsere Überzeugung:


  • ‚Glauben‘ ohne ‚Denken‘ ist kein Glauben.
  • ‚Denken‘ ohne ‚Heute‘ ist kein Denken.
  • Es braucht Orte, an denen sich der ‚Glaube‘, das ‚Denken‘ und das ‚Heute‘ wechselseitig erschließen.

Solch einen Ort wollen wir in Bochum bilden.
Am besten mit Ihnen!

nach oben