Aktuelle Meldungen

Glühwein trinken für den guten Zweck

09.12.2018: Wie in den vergangenen Jahren möchten wir als Fachschaftsrat auch in diesem Jahr mit den Studierenden (und gerne auch den Lehrenden) gemeinsam bei leckerem Gebäck – und der einen oder anderen Tasse Glühwein – beisammen sitzen. Wir freuen uns, wenn wir Gäste in adventlicher Stimmung in unserem Adventscafé willkommen heißen dürfen. Das Motto des diesjährigen Adventscafés lautet „Glühwein trinken für den guten Zweck“!
Weiterlesen

FSR goes Instagram!

08.12.2018: Social media ist nicht nur Homepage, Email und Facebook, sondern geht auch darüber hinaus! Deshalb haben wir uns dazu entschieden, als Fachschaftsrat auch bei Instagram aktiv zu werden und unsere News auch in Bildform mit euch zu teilen!
Ihr findet uns bei Instagram unter @fsrkatholischetheologie!
Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Likes ;-)
Weiterlesen

Weihnachtsvorlesung 2018 - Der große und der kleine König.

07.12.2018: Die Geburt Jesu findet am Ende der Welt statt - mitten im Leben der Menschen. Die historische Kritik an der Weihnachtsgeschichte ist stark. Aber die Erzählungen faszinieren - weil sie die Maßstäbe zurechtrücken, an denen Klein und Groß, Wichtig und Unwichtig, Zentral und Peripher gemessen werden. Bethlehem ist ganz klein und kommt ganz groß heraus. Kaiser Augustus will die ganze Welt beherrschen, indem er ihr Frieden verheißt - aber das Entscheidende geht an ihm vorbei. Herodes ist der Vasallenkönig, der einen Konkurrenten ausstechen will und dadurch zum Mörder wird, aber Gott findet mit den Menschen einen Weg, der Leben verheißt.
Weiterlesen

Tag der Berufe

06.12.2018: Am 16. Januar 2019 von 14 bis 18 Uhr gibt es im Veranstaltungssaal 1 der RUB eine Premiere an unserer Fakultät: Wir veranstalten einen "Tag der Berufe". Ziel ist es, Sie über verschiedene Arbeitsfelder der Katholischen Theologie zu informieren. Auch sollen Sie die Möglichkeit haben, Ihre persönlichen Interessen und Chancen auszuloten und mit denjenigen in Kontakt zu kommen, die bereits in der Berufswelt unterwegs sind. Vertreterinnen und Vertreter diverser Berufsgruppen werden Ihnen ihre persönlichen Berufswege präsentieren und für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.
Zu diesem Tag möchte ich Sie herzlich einladen!
Weiterlesen

Benedikt Göcke bleibt in Bochum!

05.12.2018: Benedikt Göcke, bislang Juniorprofessor für Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie, Leiter der Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe zu diesem Thema, hat einen Ruf auf die Philosophie-Professur an der Katholisch-Theologischen Fakultät Augsburg abgelehnt und einen Ruf auf eine W2-Professur für Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie an unserer Fakultät angenommen. Die Professur wird unserer Fakultät zusätzlich eingeräumt. Sie stammt aus einem Rektorats-Programm "Open Field", mit dem erfolgreiche junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Ruhr-Universität gehalten werden können.
Wir gratulieren Benedikt Göcke zu seiner sehr guten Entscheidung und freuen uns auf weitere intensive Zusammenarbeit.
Weiterlesen

Katholischer Theologe im Wissenschaftskolleg

03.12.2018: Auf der Suche nach Orientierung in einem offenen Echoraum: Als katholischer Theologe im Wissenschaftskolleg
Weiterlesen

The Infinity of God. New Perspectives in Theology and Philosophy

30.11.2018: Two questions regarding contemporary theological and philosophical studies are often overlooked: “Is God infinite or finite?” and, “What does it mean to say that God is infinite?” In The Infinity of God, Benedikt Paul Göcke and Christian Tapp bring together prominent scholars to discuss God’s infinitude from philosophical and theological perspectives. Each contributor deals with a particular aspect of the infinity of God, employing the methods of analytic theology and analytic philosophy. The essays in the first section examine historical issues from a systematic point of view. The contributors focus on the Cappadocian Fathers, Thomas Aquinas, Leibniz, Kant, Hegel, Bolzano, and Cantor. The second section deals with particular issues concerning the relation between God's infinity and both the finitude of the world and the classical attributes of God: eternity, simplicity, omnipresence, omnipotence, omniscience, and moral perfection. There are some books that deal with the notion of infinity in mathematics and in general philosophy, but no single text brings together the best analytic philosophers and theologians tackling the various aspects of the infinity of God and the correlated problems. This book will interest students and scholars in philosophy of religion, theology, and metaphysics.
Contributors: Benedikt Paul Göcke, Christian Tapp, Franz Krainer, Adam Drosdek, William E. Carroll, Christina Schneider, Ruben Schneider, Robert M. Wallace, Bruce A. Hedman, Bernhard Lang, Richard Swinburne, Kenneth L. Pearce, William Hasker, Paul Helm, Brian Leftow, Ken Perszyk, Thomas Schärtl, and Philip Clayton.
Weiterlesen

Fachtagung „Identität und Profil kirchlicher Einrichtungen im Licht europäischer Rechtsprechung“

30.11.2018: Die Veränderungen, die sich aus den 2018 getroffenen Entscheidungen „Egenberger“ und „Chefarzt“ des Europäischen Gerichtshofs ergeben, werden die Bedingungen, unter denen kirchliche Einrichtungen tätig werden, erheblich verändern. Es ergeben sich Fragen, wer in den Einrichtungen beschäftigt werden darf und welche Anforderungen Einrichtungen an ihre Mitarbeitenden stellen dürfen. Sie verweisen auf die Notwendigkeit, angesichts wandelnder Voraussetzungen über Identität und Profil kirchlicher Einrichtungen in Gesellschaft und Rechtsordnung zu sprechen.
Weiterlesen

Aufnahme in die Kommission für Zeitgeschichte

27.11.2018: In ihrer Sitzung von Oktober 2018 hat die Kommission für Zeitgeschichte (Bonn) Florian Bock als neues Mitglied aufgenommen.
Weiterlesen

Workshop on the Latin Works of Henry More

26.11.2018: II. Concepts of God And Man in Henry More's Critique of Jacob Boehme More’s epistolary treatise Philosophiae Teutonicae Censura provides a critical, albeit sympathetic, account of the eponymous German mystic’s riveting vision of the cosmic drama of divine being and becoming. Written in 1670 at the behest of a friend (probably his “heroine pupil” Anne Conway), the Censura deals both with the person and the work of the famous Silesian shoemaker whom its author, despite the metaphysical errors of his visions, views as a pious Christian of great imaginative power. More’s answers to the addressee’s five quaestiones or “enquiries” amount to a Neoplatonic reimagining of Boehme’s visionary theological cosmology.
The Workshop starts with a public lecture on Friday, 30th November, 18:00 in HGA 20: Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin) Der Teutonische Philosoph – Die Theosophie Jakob Böhmes in der europäischen Aufklärung.
Weiterlesen

Weitere Meldungen aus 2018