Aktuelles

Lehre im WiSe 2018/2019




Kontakt

Ruhr-Universität Bochum
Katholisch-Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte
Universitätsstraße 150
D - 44801 Bochum

Tel: +49 (0) 234 32-28609
Fax: +49 (0) 234 32-14600
eMail: kath-dogma@rub.de





Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Lehrstuhls für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum!


Lehre im Wintersemestr 2018/19


Im Wintersemester 2018/19 ist Prof. Dr. Georg Essen wegen eines Forschungsfreisemester beurlaubt. Sprechstunden finden nach Vereinbarung statt.
Die Lehre im Wintersemester 2018/19 wird durch Dr. Bruno Hünerfeld, Dr. Stephan Plettscher und Dr. Tobias Schulte vertreten.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis.
Achten Sie bitte auch auf die Aushänge sowie Informationen auf unserer Homepage. Bei weiteren Rückfragen setzten Sie sich bitte mit dem Sekretariat des Lehrstuhls in Verbindung.

Weiterlesen

Aktuelles vom Lehrstuhl

20.07.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,
ab dem 20. Juli 2018 bis zum 31.12.2019 bin ich in Elternzeit.
Alle ausstehenden schriftlichen Arbeiten (in ausgedruckter Form, Abgabe im Sekretariat) werden von mir korrigiert und sollten bis Ende des WiSe 2018/19 abgegeben sein.
In Angelegenheiten des Optionalbereichs ist ab dem 01.08.2018 Herr Marcus Sommer-Krick Ihr Ansprechpartner (marcus.krick@rub.de).
In dringenden Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat des Lehrstuhls oder schreiben Sie eine E-Mail an: kath-dogma@rub.de.
Herzliche Grüße,
Ihr Florian Kleeberg

Weiterlesen

Gott im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz

09.05.2018
Der Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte hat einen Teil seines Blockseminars "Veränderung des Gottesverständnisses im Zeitlater der Künstlichen Intelligenz" in das Kloster der Zisterziensermönche (zu denen Pater DDr. Justinus Pech OCist gehört) nach Stiepel verlegt, um dort über das sich wandelnde Gottesbild in der vierten technologischen Revolution nachzudenken. Neben der theologisch-philosophischen Auseinandersetzung mit dem Transhumanismus, befassten sich die Student*innen zudem mit aktuell brisanten Fragen nach den Gottesvorstellungen im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz.
Weiterlesen