NACH OBEN

Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für Altes Testament!

                                - Alles Wissen dient lediglich dazu, die nächste Frage besser stellen zu können -


Lehre im Wintersemester 2022/2023

Die Veranstaltung „Anthropologie aus alttestamentlicher Perspektive“ (Mag. Theol. M 6) wird bereits im Wintersemester 2022/2023 angeboten! Die Anthropologievorlesung findet im Sommersemester 2023 voraussichtlich nicht statt.

Die Veranstaltung „Geschichte Israels“ wird im Wintersemester 2022/2023 auch für M.A. Modul VI geöffnet.


AKTUELLES
Das Numeri-Buch – Vortrag von Prof. Dr. Christian Frevel bei Worthaus

Im Rahmen der Reihe „Vorworte: Einführungsvorträge zu jedem biblischen Buch“ des gemeinnützigen Vereins Worthaus hat Prof. Dr. Christian Frevel einen Vortrag zum Numeri-Buch gehalten. Der Vortrag, der ausführlich in das wohl unbekannteste der fünf Bücher Mose einführt und sich an ein breiteres Publikum richtet, kann in voller Länge auf YouTube angeschaut werden.


Aus der offiziellen Beschreibung des Vortrags: „Es ist das unbekannteste Buch der fünf Bücher Mose. Völlig zu unrecht, beschreibt es doch wie kaum ein anderes, wie Gott mit seinem Volk umgeht. In keinem Buch spricht er so viel wie in Numeri. Es ist die Grundlage der Beziehung zwischen Gott und seinen Kindern. Der Theologe Christian Frevel bringt uns dieses Buch näher, das er selbst so faszinierend findet. Er blickt hinter die Zahlen und Listen im Numeri-Buch, die so viele Menschen abschrecken. Er zeigt, was das Buch mit der Suche nach Identität und Einheit trotz Vielfalt zu tun hat. Und er bringt diese uralte Schrift ins Heute. Denn dieses Buch kann auch allen von uns Orientierung bieten, die sich durch ihre ganz eigene Wüste schleppen.“



Opus Magnum – ein neues Projekt gefördert von der Volkswagenstiftung

Die Kreolisierung YHWHs. Eine regionalsensible Neukonzeption der Religionsgeschichte Israels und Judas in der Eisenzeit

Foto © Hilli Hassemer

Ein großer Erfolg! Die Volkswagenstiftung bewilligte den von Prof. Frevel eingereichten Antrag im Rahmen der Förderinitiative „Opus Magnum“.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

weiterlesen
Exkursion – Alte Synagoge Essen

PD. Dr. Martin Mulzer unternahm mit einigen Studierenden eine Exkursion zur Alten Synagoge in Essen. Die Teilnahme an der Führung bildete zugleich den Abschluss des Lektürekurses „Kiche und Israel im gemeinsamen Gottesbund“.


The Power of Tradition – KHK on Film

Was unterscheidet die Religionswissenschaft von der Theologie? Und haben Theologie und Fußball doch etwas gemeinsam? Und wenn ja, was? Diesen und weiteren Fragen geht Prof. Dr. Christian Frevel in dem neuesten Video des KHK auf die Spur.

 

weiterlesen
SFB – Teilprojekt „Metaphern des Selbst. Zum Zusammenhang von Selbstkonstitution und Religion in der Hebräischen Bibel“ im

SFB 1475 „Metaphern der Religion: Religiöse Sinnbildung in sprachlichen Prozessen“

Religiöse Sinnbildung vollzieht sich in und durch Metaphern. Religion, die ihren ultimativen Gegenstand – das Transzendente – niemals wörtlich artikulieren kann, ist darauf angewiesen. Der SFB 1475 „Metaphern der Religion: Religiöse Sinnbildung in sprachlichen Prozessen“ will diesen Vorgang theoretisch genauer verstehen und methodisch erfassen, um die semantischen Ausformungen von Religion empirisch vergleichend erforschen zu können. So wollen die Forschenden die Herausbildung von Religion als soziokulturelles Phänomen besser begreifen und zentrale Entwicklungen innerhalb spezifischer religiöser Traditionen genauer erfassen.

Prof. Frevel widmet sich im SFB dem Teilprojekt 03 „Metaphern des Selbst. Zum Zusammenhang von Selbstkonstitution und Religion in der Hebräischen Bibel“.

weiterlesen

Theologie studieren und auf einzigartige Weise erleben – ein Jahr Jerusalem! Ein exzellentes theologisches Lehrangebot im gleichermaßen irritierenden wie faszinierenden Umfeld einer multikulturellen und multireligiösen Stadt: Diese Mischung steht für ein einmaliges Studienerlebnis. Am 22.06.21 findet via Zoom ein Info-Abend statt. Anmeldungen erfolgen unter


An den großen Fragen abarbeiten

Die aktuelle RUB-Serie im Newsportal Mehr als dicke Bücher dreht sich alles um die Geisteswissenschaften und wie RUB-Forschende aktuell arbeiten und die Zukunft Ihres Faches sehen. Darunter auch Prof. Dr. Christian Frevel, der sich in seinem Forschungsalltag mit Fragen des Alten Testaments befasst und dabei täglich auf neue Rätsel stößt.

weiterlesen

Neuerscheinung

Im März ist der Artikel Woher kommt YHWH? Einige Überlegungen zum frühen Jahwismus in Israel und Juda von Prof. Dr. Frevel in der Zeitschrift Entangled Religions. Interdisciplinary Journal for the Stude of Religous Contact and Transfer erschienen.



weiterlesen

Neuerscheinung

Neue Impulse zu einer interreligiösen Achtsamkeit setzt der im Herder-Verlag erschienene neue Band unter dem Titel "Mit meinem Gott überspringe ich eine Mauer"/"By my God I can leap over a wall". Der von Prof. Dr. Christian Frevel herausgegebene Band geht auf ein Kolloquium zurück, welches in Jerusalem im Gedenken an Erich Zenger (05.07.1939–04.04.2010) stattfand.



weiterlesen

Neuerscheinung in der Zeitschrift Bibel und Kirche 4/2020

In der vierten Ausgabe der Zeitschrift Bibel und Kirche ist der Artikel „Der Psalter als Lehrhaus der Begegnung am Beispiel von Ps 47“ von Prof. Dr. Frevel erschienen. Der Beitrag regt am Beispiel von Psalm 47 zu einer interreligiösen Achtsamkeit im Umgang mit Psalmentexten an. Dazu wird der Psalter als Schule der Begegnung verstanden. Die betenden Vollzüge ebenso wie die Auslegungen von Psalmen tragen auch Verantwortung dafür, dass die Anderen im eigenen Raum und din Freiheit belassen werden. Die vom „Volk des Gottes Abrahams“ ist dann eine Chance, wenn sie die Freiheit der Anderen wahrt.



Junge Theologie im Gespräch - Online-Seminar via Zoom - Katholisches Bildungswerk Kreis Mettmann

Durch die Sorge um die Zukunft der Menschheit, wie sie in den aktuellen gesellschaftlichen Debatten zum Ausdruck kommt, werden grundlegende Fragen nach dem Leben, nach Sinn und Zukunft gestellt. Bei der Suche nach tragfähigen Richtungen und Antworten können sich auch die Kirchen und die Theologie kompetent einbringen. Mit der Reihe Junge Theologie im Gespräch wollen wir in die Zukunftsdebatten die Stimmen junger Theologen/innen einbringen, die den christlichen Glauben im Kontakt mit den großen Themen unserer Zeit bedenken, und an ihren Forschungsergebnissen und Diskussionsbeiträgen teilhaben. Ganz sicher und bequem von Zuhause aus, als Online-Seminar via Zoom. Im Rahmen des Seminars referiert Sarah-Christin Uhlmann am 23.09.2020 zum Thema „Interreligiöse Perspektiven, Chancen und Grenzen im Psalter“. Anmeldungen zu diesem und weiteren Vorträgen erfolgen direkt beim Kath. Bildungsforum. Junge Theologie im Gespräch - Beiträge - Anmeldung



Herzlichen Glückwunsch!

Die Magisterarbeit von Sarah-Christin Uhlmann wurde auf Vorschlag der Katholisch-Theologischen Fakultät in diesem Jahr mit einem der „Preise an Studierende“ ausgezeichnet. Wir gratulieren ihr für diese Auszeichnung. Die Preisverleihung erfolgt voraussichtlich im November digital.



DFG-Workshop im Oktober

Im Rahmen des von der DFG bewilligten Projektes Zwischen Tradition und Innovation – Das Buch Numeri in literarischer und theologischer Auslegung findet vom 14.10. bis 16.10.2020 der "Small Workshop on Numbers 28-29" in den Räumlichkeiten der Claudius-Höfe in Bochum statt. Wir freuen uns internationale Wissenschaftler begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.



Biblische Exegese und Corona: Zurück mit Haltung oder Zurückhaltung?

Eine Podcast-Reihe mit vielen interessanten Beiträgen hat der Lehrstuhl für Neues Testament ins Leben gerufen. Christian Frevel begann mit seinem ersten Beitrag zum Thema Biblische Exegese und Corona: Zurück mit Haltung oder Zurückhaltung?



Summer Forum

Prof. Frevel diskutiert am 21.07.2020 in einem „Summer Forum“ der UNIC mit anderen RUB Kolleginnen und Kollegen zu dem Thema „Using Virtual Exchange for international online collaboration“. Er stellt dort das mit der Universität Pretoria erfolgreich durchgeführte Lehrprojekt „KING DAVID –FACT OR FICTION?“ vor. Eine Registration ist über https://www.deusto.es/cs/Satellite/estudios/en/summer-forum möglich.



weiterlesen

Neuerscheinung

Desert Transformation Studies in the Book of Numbers veröffentlicht auf Englisch im Mohr Siebeck Verlag.



weiterlesen

Stifterverband – Fellowship für Dr. Katharina Pyschny

Frau Dr. Katharina Pyschny wurde mit ihrem gemeinsamen Projekt „Per Sprint effizient zum Ziel – Design Thinking als Modell forschenden Lernens in der Theologie“ mit Frau Dr. Sarah Schulz von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, mit einem Tandem-Fellowship ausgezeichnet. Der Lehrstuhl gratuliert Frau Dr. Pyschny dazu sehr herzlich!



weiterlesen

Neuerscheinung

Aufsatz Reichsinteresse und Lokalpolitik in der Levante im Spiegel der materiellen Kultur Erschienen in Persiche Reichspolitik und lokale Heiligtümer – Beiträge einer Tagung des Exzellenzclusters „Religion und Politik in Vormoderne und Moderne“ vom 24.–26. Februar 2016 in Münster.



weiterlesen

Neuerscheinung

Erschienen im Mohr-Siebeck Verlag ist die dritte Ausgabe Hebrew Bible and Ancient Israel. Weiter Informationen zu den einzelenen Beiträgen finden Sie auf der Homepage des Verlages.



weiterlesen

Neuerscheinungen

Christian Frevel: Geschichte Israels, 2., erweiterte und überarbeitete Auflage, Stuttgart 2018.

 



weiterlesen

Internationales Kolloquium in Jerusalem

Vom 29. bis 31. Juli 2019 fand in Jerusalem ein Internationales Kolloquium mit dem Titel „‚By my God I can leap over a wall‘ Interreligious Horizons in Psalmsand Psalms Studies“ statt. Alle weiteren Informationen des vom Lehrstuhl für Altes Testament zusammen mit der Dormitio-Abtei organisierten Kolloquiums finden Sie im Flyer zur Veranstaltung.



Sprechstunden

Nach Vereinbarung. Anmeldungen erfolgen über das Sekretariat

Montags 15-16 Uhr nach vorheriger Anmeldung. Anmeldungen per Mail.

 


Angeklickt!