NACH OBEN

Die 10 aktuellsten Meldungen

Topicbild

"...nichts lieber, als die letzten Neuigkeiten zu erzählen oder zu hören"
(Apg 17,11)


21.06.2022

Weggespräche

Worüber habt ihr unterwegs gesprochen? (Mk 9,33)



Thomas Söding, Vizepräsident der Synodalversammlung nimmt Stellung, indem er Maß und Mitte, Klarheit und Zuversicht einfordert.


Weiterlesen
15.06.2022

Tagung der Forschungsgruppe NTR

Schaut auf zu den Vögeln des Himmels, ... (Mt 6,26)



Hier geht es zur Ankündigung der Tagung des Forschungsverbundes Neues Testament an der Ruhr.


Weiterlesen
07.06.2022

Herz voll Geist

Er hat den Geist ausgegossen (Apg 2,13)



Thomas Söding in Kirche und Leben: "Die Vielfalt der Sprachen kann eine Quelle schwerer Missverständnisse sein, wenn sie Missverständnisse produziert. Sie kann aber auch eine Quelle kulturellen Reichtums sein, wenn es gute Übersetzungen gibt. Das ist das Pfingstwunder: Gottes Geist erfüllt die Herzen und schafft die Möglichkeit der Verständigung. In der Ukraine-Krise - Theodizee: Der Krieg fordert Opfer. Werden sie es bleiben? | CHRIST IN DER GEGENWART (herder.de) - ist die Friedenskraft des Gotteswortes dringend notwendig."


Weiterlesen
01.06.2022

TAG DER DIAKONIN

Ich empfehle euche die Diakonin... (Röm 16,1)



Der "Tag der Diakonin" wird von der katholischen Frauenbewegung in Deutschland getragen, besonders dem Katholischen Deutschen Frauenbund, KDFB, und der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands, kfd. Das ZdK unterstützt diese Initiative. Der Jahrestag 2022 findet in Osnabrück statt. Er steht unter dem Motto: Frauendiakonat weltweit. Für das ZdK spricht Thomas Söding ein Grußwort: "Ob Frauen dieses Amt „brauchen“, müssen und werden sie selbst entscheiden. Aber eines ist sicher: Das Amt braucht Frauen."


Weiterlesen
01.06.2022

SYNODALITÄT WELTWEIT

Überall ist euer Glaube bekannt geworden. (1 Thess 1,8)



Das Eröffnungsreferat hält Prof. Thomas Söding, Neutestamentler an der RUB, Vizepräsident des ZdK und der Synodalversammlung. Er analysiert die Entwicklungen in Deutschland und weltweit. Sein Statement: "Synodalität ist nicht das Allheilmittel für die Kirche und die Welt, für die Betroffenen sexualisierter und spiritualisierter Gewalt, für die Verkündigung des Evangeliums und für die Werke der Barmherzigkeit. Aber ohne entwickelte Synodalität wird es schwer möglich sein, Kirche Jesu Christi im 3. Jahrtausend zu sein."


Weiterlesen
01.06.2022

KRIEG - UND FRIEDEN?

Selig, die Frieden stiften. (Mt 5,9)



Thomas Söding blendet die fatalen Symbiosen von Politik und Religion auf Seiten der Kriegstreiber nicht aus. Aber sein Hauptaugenmerk gehört den Kriegsopfern: ob sie es für immer bleiben müssen oder ob sich ihre Lage auch noch ändern kann? Die jesuanische Hoffnungsperspektive ist klar: "Die Opfer werden nicht auf alle Zeit und Ewigkeit Opfer bleiben. Die Seligpreisungen machen klar, dass Gott ihnen Recht verschafft."



Artikel in CHRIST IN DER GEGENWART:

Theodizee: Der Krieg fordert Opfer. Werden sie es bleiben?


Weiterlesen
17.03.2022

SYNODAL - AUF KATHOLISCH

Da beschlossen die Apostel und die Ältesten zusammen mit der ganzen Gemeinde ... (Apg 15,22)



Thomas Söding analysiert den Synodalen Weg der Katholischen Kirche hinsichtlich der bisherigen Entwicklungen und kommenden Aufgaben. Zu lesen ist dies in Salzkörner, der Zeitschrift des ZdK. Den Artikel und weiteres Material findet man hier.


Weiterlesen
04.02.2022

Es kommt zum Schwur

Im Domradio hat Thomas Söding, Vizepräsident des ZdK skizziert, wo er die Risiken und Chancen der 3. Synodalversammlung sieht, deren Vizepräsident er gleichfalls ist. Sein Statement: "Es ist das erste Mal, dass alle Mitglieder der Synodalversammlung, auch die Bischöfe, die Möglichkeit haben, Flagge zu zeigen: dass wir Veränderungen in der Kirche nicht nur wollen, sondern auch können. ... Es muss sich etwas ändern und es wird sich etwas ändern."


Weiterlesen
16.12.2021

Lichtblicke

Weihnachten fällt auf der Nordhalbkugel in die dunkle Jahreszeit. Auch in diesem Jahr wird es unter den Bedingungen der Pandemie mit großen Einschränkungen gefeiert.


Weiterlesen
10.12.2021

GOTT AUF DER FLUCHT

Papst Franziskus hat Zypern, Athen und Lesbos besucht: zwei Inseln, die Hotspots des Migrationsdramas sind, das sich im Mittelmeer abspielt, ohne dass die Augen der Weltöffentlichkeit auf das Schicksal der Menschen gerichtet sind. Weiterlesen