Kirche als erzählte Geschichte. Was Kirchengeschichte und Pastoraltheologie voneinander lernen können

15.03.2020

Am 11. und 12. März 2020 haben sich auf der Tagung "Kirche als erzählte Geschichte" in Bochum Pastoraltheologi*innen und Kirchengeschichtler*innen aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich der Frage gestellt, ob das Ende der großen Erzählungen der Kirche angebrochen ist. Die Tagung – organisiert von Vertreter*innen der HU Berlin, der Uni Tübingen, der RUB und des zap Bochum – sparte auch das Verhältnis der beiden vertretenen Disziplinen nicht aus. Am Gegenstand von Narrativen galt es auszuloten, was Kirchengeschichte und Pastoraltheologie sowohl inhaltlich als auch methodisch voneinander lernen können. Erkenntnisse und weiterführende Fragen sind im ausführlichen Tagungsbericht einsehbar.
Weiterlesen