Aktuelle Meldungen

Internationale Perspektiven auf Führung in der katholischen Kirche

01.07.2020: Gute Führung ist eine der zentralen Herausforderungen der katholischen Kirche. Bis jetzt gibt es keinen verlässlichen Überblick über die kirchlichen Führungsmodelle, die in den einzelnen Ortskirchen genutzt werden. Wissenschaftler*innen und Expert*innen aus der ganzen Welt haben bei einem internationalen Symposium ihre Erkenntnisse zu regionalen oder nationalen Führungsmodellen innerhalb der katholischen Kirche vorgestellt und die jeweiligen Stärken und Schwächen sowie das Zusammenspiel mit gesellschaftlichen und kulturellen Rahmenbedingungen herausgearbeitet. Das Anliegen des vom Center for Church Management der Villanova University, der Research Unit of Pastoral und Empirical Theology der Katholischen Universität Löwen und dem zap der Ruhr-Universität Bochum getragenen Netzwerks ist die Verbesserung von Führungspraxis in der Weltkirche.
Weiterlesen

Pandemische Pastoralentwicklung

17.06.2020: Wie wir als Menschheit auf die Corona-Krise reagiert haben, dient im Positiven wie im Negativen als Lehrstück der Kirchenentwicklung. Covid-19 stellt nicht nur weltweit unsere Gesundheitssysteme, unsere Ökonomien, Sozial- und Rechtssysteme auf die Probe, auch das kirchliche Betriebssystem ist in vielfältigster Weise in Frage gestellt. Und so wie Innovation eine entscheidende Rolle in der Bewältigung des Corona-Virus und seiner epidemiologischen und ökonomischen Auswirkungen hat, so eröffnet ein Blick auf diese Vorgänge auch neue Perspektiven für die Art und Weise, wie Kirche ihren aktuellen Herausforderungen begegnen könnte.
Weiterlesen

Pastoraltheologie in Zeiten von Corona

20.03.2020: Liebe Studierende der Pastoraltheologie,

Kein Master – das gilt auch für unsere Corona-Organisation am Lehrstuhl. Hier sind aber einige Informationen, die hoffentlich etwas Orientierung schaffen können.

1. Gemäß dem Erlass der Kanzlerin ist ja die RUB ab Mittwoch, 18.3.2020 vorerst geschlossen. Der Beginn des Sommersemesters ist bisher auf den 20.4. verschoben. Bitte beachten Sie die offizielle Info-Seite der RUB: https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/aktuelle-informationen-zu-corona
2. Bindend für alle offiziellen und formellen Regelungen sind die Weisungen des Dekanats. Dies gilt v.a. für alle Fragen rund um Prüfungen und Anerkennungen.
3. Wie ursprünglich geplant, wird es trotz des späteren Semesterstarts ab dem 7.4. wöchentlich eine Sprechstunde geben: Di, 15-16 Uhr. Sie wird digital als Videoschalte oder per Telefon durchgeführt. Anmeldung und alle Informationen dazu weiterhin über Frau Wahlers (hannah.wahlers@rub.de).
4. Senden Sie bitte alles, was Sie sonst physisch am Lehrstuhl abgegeben hätten, mit genauer Nennung Ihres Anliegens per Scan an unser Sekretariat: stefanie.nuesken@rub.de; von hier aus wird alles nach besten Möglichkeiten weitergeleitet und bearbeitet.
5. Sollte es das ganze Semester durch keine Möglichkeit physischer Treffen geben, werden wir in den beiden Vorlesungen (‚martyria 2.0‘ [Mi, 10-12 Uhr] und ‚Milieutheorie‘ [Mi, 12-14 Uhr]) Lehrmaterialien bereitstellen und auch Audios bzw. Videos produzieren, die wir Ihnen per Mail zugänglich machen. Wir arbeiten auch an webinaren, in denen man den Stoff gemeinsam besprechen kann. So können Sie den Stoff auf jeden Fall rezipieren.
6. Das Hauptseminar zu ‚Macht- und Gewaltenteilung‘ [Kooperation mit Lehrstuhl Prof Söding] ist ja im Kern eine Tagung. Diese Tagung ist inzwischen abgesagt. Prof. Söding und ich melden uns mit weiteren Informationen, wie das Hauptseminar gestaltet werden wird.
7. Bitte zögern Sie nicht, Ihre Fragen, Anliegen und auch Anregungen bezogen auf den Lehrstuhl Pastoraltheologie an unser Team zu richten. Erster Kontakt läuft über Herrn Björn Szymanowski: bjoern.szymanowski@rub.de

Ein Wort zum Schluss: Pastoral ist ja die jesuanisch inspirierte Kunst guten Zusammenlebens. Mitunter ist da auch von physischer Präsenz die Rede – zB bei der Ohrfeige, für die man auch die rechte Wange hinhalten soll… 😉. Aber das ‚social distancing‘ muss nicht notwendig eine Verschlechterung von Beziehungsqualität bedeuten. Bleiben Sie und Ihre Leute bitte gesund – aber auch kreativ!

Ihr Team vom Lehrstuhl Pastoraltheologie



Weiterlesen

Kirche als erzählte Geschichte. Was Kirchengeschichte und Pastoraltheologie voneinander lernen können

15.03.2020: Am 11. und 12. März 2020 haben sich auf der Tagung "Kirche als erzählte Geschichte" in Bochum Pastoraltheologi*innen und Kirchengeschichtler*innen aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich der Frage gestellt, ob das Ende der großen Erzählungen der Kirche angebrochen ist. Die Tagung – organisiert von Vertreter*innen der HU Berlin, der Uni Tübingen, der RUB und des zap Bochum – sparte auch das Verhältnis der beiden vertretenen Disziplinen nicht aus. Am Gegenstand von Narrativen galt es auszuloten, was Kirchengeschichte und Pastoraltheologie sowohl inhaltlich als auch methodisch voneinander lernen können. Erkenntnisse und weiterführende Fragen sind im ausführlichen Tagungsbericht einsehbar.
Weiterlesen

Stellenausschreibung SHK/WHK

03.03.2020: Redaktionelle Unterstützung für unseren Instagram-Account @faithpwr gesucht!

Du bist social-media-affin, schreibst gerne und hast bestenfalls noch Kenntnisse im Erstellen von Grafiken? Dann bewirb dich bei uns! Wir sind ein junges Team aus drei Leuten vom zap (Zentrum für angewandte Pastoralforschung) in Bochum und gestalten gemeinsam einen Instagram-Account rund um das Thema Glauben im Alltag. Aktuell sind wir auf der Suche nach einer kreativen Person, die mit uns zusammen den Account weiterentwickelt.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung (mit Anschreiben, Lebenslauf, Transcript of Records) an jan.kuhn@rub.de. Wenn du noch eine Frage hast, schreib uns gerne!

Weitere Informationen unter diesem Link.
Weiterlesen

Theologe Sellmann zeichnet neues Talkshow-Format auf! Ein Interview mit Prof. Selmmann über die Pilotfolge von "Sellmanns Guter Abend"