Vorlesung: Ökologische Ethik

Prof. Dr. Joachim Wiemeyer

Sommersemester 2016
Zeit: Mo 16-18 Uhr
Raum: GA 03/149
Beginn: 11.04.2016
eCampus-Anmeldung: bis 22.07.2016
Veranstaltungsnummer: 020070

Magister Modul 21
M.A. Modul II
M.Ed. 2005 Modul C
M.Ed. 2013 Modul D

Papst Franziskus hat im Juni 2015 die erste Umweltenzyklika mit dem Titel "LaudatoSí" veröffentlicht. Dies geschah im Vorfeld der Pariser Klimakonferenz vom Dezember 2015, auf deren erfolgreichen Abschluss der Papst Einfluss genommen hat. Im globalen Kontext stellen die ökologischen Herausforderungen ein sehr gravierendes Problem dar. Es verschärft sich umso mehr, je erfolgreicher dBaumgartner, Christoph: Umweltethik - Umwelthandeln: ein Beitrag zur Lösie Armutsbekämpfung gelingt und je mehr Menschen der gegenwärtig leebnden 7,3 Mrd. Menschen am Wohlstand teilhaben. Die die Weltbevölkerung wird auf 9-10. Mrd. Menschen weiter wachsen. In der Vorlesung werden zunächst theologisch-ethische Grundlagenfragen (bioethische Ansätze) und das Prinzip der "Nachhaltigkeit" behandelt. Im Anschluss daran wird das Verhältnis von Ökologie und Ökonomie näher analysiert. Ausgewählte ökologische Einzelfragen (z. B. Energie- und Klimapolitik, Tierschutz) werden aufgegriffen. Außerdem wird die Bedeutung von ökologischen Lernprozessen zur Bewältigung von Umweltproblemen behandelt.

Die Veranstaltung findet in der 1. Semesterhälfte statt. Die Vorlesung beginnt am 11.04.2016. Es können durch eine mündliche Prüfung oder durch einen Essay 2 Cp erworben werden (MEd 2005).

Die Veranstaltung wird für den Studiengang MEd 2005 im Modul C und für den Studiengang MEd 2013 im Modul D angeboten.

Im Magister Theologiae gehört sie zum Modul 21.


Literaturverzeichnis:


  • Baumgartner, Christoph: Umweltethik - Umwelthandeln: ein Beitrag zur Lösung des Motivationsproblems. Paderborn 2005.

  • Der Schöpfung verpflichtet. Anregungen für einen nachhaltigen Umgang mit Energie/ hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz.-Bonn 2011 (Arbeitshil-fen 245)

  • Wilfried Lochbühler: Christliche Umweltethik. Frankfurt a.M. 1996.

  • Hans-Joachim Höhn. Ökologische Sozialethik. Paderborn 2001.

  • Wilhelm Korff u.a. (Hrsg.): Lexikon der Bioethik. Gütersloh 1998.

  • Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen / Kommission Weltkirche: Der Klimawandel: Brennpunkt globaler, intergenerationeller und ökologischer Gerechtigkeit, 2. Aufl. Bonn 2007.

  • Papst Franziskus: Laudato Sí, ¬Die Enzyklika "Laudato si'. Über die Sorge für das gemeinsame Haus, Freiburg 2015.

  • Markus Vogt / Jochen Ostheimer/ Frank Uetkötter (Hg.) Wo steht die Umweltethik? Argumentationsmuster im Wandel, Marburg 2013.

  • Markus Vogt: Prinzip Nachhaltigkeit. Ein Entwurf aus theologisch-ethischer Perspektive, 3. Aufl., München 2013.

  • Johannes Wallacher (Hrsg.): Klimawandel und globale Armut, Stuttgart 200



  • zurück