Lore-Agnes-Projekt RUB

Liebe Studentin der Katholischen Theologie,

Sie studieren mit Begeisterung und gutem Erfolg Katholische Theologie an der RUB. Diese schöne Leistung und Ihr Engagement im Studium freut die Katholisch-Theologische Fakultät sehr.
Guter Erfolg soll honoriert werden! In Kürze geht ein innovatives Programm an den Start, das für Sie als überdurchschnittlich begabte Studentin der Katholischen Theologie ab dem letzten Bachelorsemester bzw. im letzten Studienabschnitt des Magister Theologiae entwickelt worden ist. Es hat zum Ziel, Ihren akademischen Karriereweg erfolgreich zu begleiten und in die Chance der Promotion hineinzuführen.


„Das Portal zur Promotion für Frauen in der Katholischen Theologie“


Ist Ihnen schon einmal der Gedanke gekommen, dass eine Promotion in Katholischer Theologie reizvoll wäre?

Dann ist das neue Lore-Agnes-Projekt „Theologische Forschung für Frauen“ für Sie genau das Richtige!


Rundum eine Promotion ergeben sich eine Fülle von Fragen: Wie geht das eigentlich zu promovieren? Traue ich mir das zu? Was muss ich beachten? Was ist eigentlich theologische Forschung? Und womit beschäftigt sie sich? Wohin führt eine Promotion? Welche Wege und Chancen, welche Berufsfelder eröffnen sich?

Doch auch: Was heißt eine Promotion für mich als Frau? Wer unterstützt mich? Was hält mein Partner davon, was meine Eltern? Wie lässt sich eine Promotion finanzieren? Wie lange dauert eigentlich eine Promotion? Wie passen Promotion und Familienplanung zusammen?

Und: Muss ich darauf warten, dass ein Professor mich „entdeckt“ und anspricht, oder kann ich auch selbst aktiv werden? Wer ist mit mir auf dem Weg? Gibt es Promotionsgemeinschaften oder Netzwerke? Wo finde ich Hilfe? Warum lohnt es sich, einen Weg einzuschlagen, der auf den ersten Blick mehr Risiko als Sicherheit mit sich bringt?

Diese und vor allem Ihre individuellen Fragen zur Promotion wollen wir im Lore-Agnes-Projekt „Theologische Forschung für Frauen“ klären. Wir wollen Ihnen einen persönlichen und individuellen Rahmen bieten, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen. In Kleingruppenatmosphäre und professioneller Betreuung wird Ihnen die Chance eröffnet, sich über Karrierewege in die Wissenschaft zu informieren und auszutauschen. Dafür bieten wir Ihnen von Seiten der Katholisch-Theologischen Fakultät ein qualifiziertes Programm, das in einem Semester abgeschlossen, aber auch mehrere Semester besucht werden kann.


Es fußt auf drei Säulen:

  • 1. Individuelles Mentoring (2x pro Semester, ca. 60-90 min.)

  • 2. Kommunikationstraining in der Kleingruppe (1x pro Semester als Studientag)

  • 3. Workshops (2-3x pro Semester, ca. 90-120 min.)


Für das individuelle Mentoring stellen interne und externe Mentorinnen, promovierte und habilitierte Theologinnen ihre persönliche Expertise im Gespräch zur Verfügung. Sie unterstützen Sie bei der Klärung Ihrer persönlichen Fragen und begleiten Sie auf dem Weg zu einer guten Lösung.

Das Kommunikationstraining findet in der Gruppe aller Teilnehmerinnen statt. Es trägt in entscheidender Weise zur Optimierung Ihres Auftretens in Stimme, Präsenz, Kommunikation und Körpersprache bei. Unsere Partnerinnen sind sehr erfahrene Trainerinnen aus Theater, Psychologie und Unternehmensberatung.

Die Workshops umfassen vier große Themenbereiche:

  • 1. Lifebalance
  • 2. Finanzierung
  • 3. Berufsfelder
  • 4. Scientific community


Die Workshops werden von Referent*innen der Katholisch-Theologischen Fakultät gestaltet. Hier haben Sie die Chance, sehr konkrete Fragen zur Promotion in Kurzbeiträgen, vor allem aber im persönlichen Gespräch zu klären.
Das Programm „Theologische Forschung für Frauen“ ist für Sie als potentielle Promovendin, nicht zuletzt als Auszeichnung für Ihre guten Studienerfolge entwickelt worden. Es möchte Ihnen gute Wege zur Promotion aufzeigen und Ihnen ein Feld bieten, individuelle Fragen und mögliche Bedenken in kurzer Zeit kompakt und frühzeitig anzusprechen und zu klären, wo es bisher keine Möglichkeit gegeben hat, an der Uni selbst, aber an neutralem, geschütztem Ort, in vertraulicher und persönlicher Atmosphäre.

Das Programm ist kostenlos, setzt aber ein zeitliches Engagement und Verbindlichkeit in der Teilnahme voraus.

Start ist im Dezember 2017. Mentoring und Workshops können individuell abgesprochen werden, der Studientag wird zeitnah bekanntgegeben.

Am Ende Ihrer individuell abzusprechenden Teilnahmezeit erhalten Sie ein Zertifikat über die Teilnahme.

Wenn Ihr Interesse geweckt ist und Sie gerne mitmachen möchten, schicken Sie uns bitte ein kurzes Schreiben bis 30.10.2017 per E-Mail an: esther.bruenenberg@rub.de.
Es sollte den Lebenslauf, Kontaktdaten, Studiengang und Semester, wenn vorhanden das Bachelor-Zeugnis bzw. ein Transcript of Records aus dem Magister Theologiae-Studiengang sowie ein paar Zeilen über Ihre Beweggründe und Motivation zur Teilnahme am Lore-Agnes-Projekt „Theologische Forschung für Frauen“ beinhalten.
Wir freuen uns auf Sie!

Das Team der Dezentralen Gleichstellung der Katholisch-Theologischen Fakultät an der RUB:
Esther Brünenberg-Bußwolder und Liesa Werwer
sowie die beteiligten Dozentinnen und Dozenten der Katholisch-Theologischen Fakultät an der RUB

nach oben