NACH OBEN

Arbeitskreis Bistumsgeschichte

Der Arbeitskreis entstand auf Initiative des Lehrstuhls für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit mit dem Schwerpunkt Zeitgeschichte und Geschichte des Bistums Essen der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Ruhr-Universität Bochum.

Seit seiner Gründung im März 2019 vernetzt er Fachleute und Institutionen aus dem Bistum Essen und von den Universitäten Duisburg-Essen, Bochum und Hagen: Kunst-, Kirchen- und Allgemeinhistoriker:innen, Theolog:innen, Archivar:innen, Mitarbeiter:innen der Pastoral, Museumspädagog:innen, interessierte Lehrer:innen und Student:innen.

Ziel ist der interdisziplinäre Austausch. Dazu finden u.a. halbjährliche Treffen mit Vorträgen, Diskussionen, Exkursionen und Workshops statt.

Sammelband: Geschichte(n) des Bistums Essen in 30 Objekten

Im Oktober 2021 ist der aus dem Arbeitskreis "Bistumsgeschichte" hervorgegangene Sammel­band „Ge­schich­te(n) des Bistums Essen in 30 Objekten“
hrsg. von Florian Bock, Sebastian Eck, Miriam Niekämper & Lea Torwesten im Aschendorff-Verlag erschienen.

Er stellt eine der jüngsten Diözesen Deutschlands und ihre faszinierende materielle Alltagskultur in den Mittelpunkt. In diesem interdisziplinär angelegten Band sind unterschiedliche Fachleute ausgewählten Objekten auf der Spur. Sie befragen vertraute und unbekannte, kunstvolle wie kuriose Gegenstände nach ihrer Prägekraft für das ‚Ruhrbistum‘.

Welche Geschichte(n) erzählen etwa ein Wohnwagen, ein Panini-Sammelbild, ein Adventskalender, ein Fußballheiliger, ein Lolli oder eine Grubenlampe über die Identität(en) des Bistums?

Durch die wissenschaftlich fundierten und doch leicht lesbaren historischen Analysen will das Buch zur Selbstverständigung der Diözese zwischen dem Ruhrgebiet und dem Sauerland beitragen, um so Impulse für einen zukunftstauglichen Katholizismus in dieser Region zu gewinnen.

Dritter Workshop (16. Februar 2021)

Erstmals digital lud die Juniorprofessur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit am 16. Februar 2021 zum Workshop „Bistumsgeschichte". Dr. Fabian Fechner (Fernuniversität Hagen) plädierte in seinem Vortrag zum Thema „Missionarsbiographien als Teil einer regionalisierten Kolonialgeschichte" für eine neu verknüpfte und ortsbewusste Missionsgeschichte. Am Beispiel der Stadt Hagen und Umgebung verdeutlichte er den knapp 20 Arbeitskreismitgliedern und Interessierten die vielfältigen Verbindungslinien zwischen Stadt- und Kolonialgeschichte – auch im Ruhrgebiet bzw. Sauerland. Im Anschluss wurde über das 2021 erscheinende Buch des Arbeitskreises „Eine Geschichte des Bistums Essen in 30 Objekten", hrsg. von Florian Bock, Sebastian Eck, Miriam Niekämper & Lea Torwesten berichtet.

Ak Bg Fechner
Lupe
Ak Bg Fechner 21 02 16
Lupe
Ak Bg Fechner 21 02 16 2
Lupe

Zweiter Workshop (28. Oktober 2019)

Am 28. Oktober 2019 fand der zweite Workshop Bistumsgeschichte statt, veranstaltet von der Juniorprofessur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit mit Schwerpunkt Zeit- und Bistumsgeschichte und dem Domschatz Essen. Das Programm des Workshops finden Sie unter diesem Link. Unterhalb dieser Zeilen sind einige Bilder vom Workshop zu sehen.


Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Lupe

Erster Workshop (28. März 2019)

Am 28. März 2019 fand ein Workshop zur Geschichte des Bistums Essen statt, der von der Juniorprofessur für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit mit Schwerpunkt Zeit- und Bistumsgeschichte veranstaltet wurde. Das Programm des Workshops können Sie sich hier ansehen. Im Rahmen des Treffens hat sich ein Arbeitskreis zur Bistumsgeschichte konstituiert. Auf dieser Seite finden Sie die Ergebnisse des Workshops. Für die Zukunft sind weitere Treffen des Arbeitskreises geplant.

Themen
Lupe
Synergieeffekte
Lupe
Machbarkeit
Lupe