Eine Theologie Israels im Sinne Jesu

"Die Kirche muss so von den Juden und von Israel reden, wie Jesus von Israel und den Juden geredet hat." Unter dieser Leitidee steht die Master-Vorlesung am Donnerstag, 4. Februar 2010 um 9 Uhr c.t. in GA 03/149. Sie bildet den Abschluss der Vorlesung zum Thema. Die Schluss-Veranstaltung ist für alle Interessierten geöffnet. Sie wird als Dialog-Vorlesung mit den Studierenden und allen Anwesenden gestaltet. Sie dient dazu, in den gegenwärtigen Auseinandersetzungen Perspektiven einer Verständigung zu entwickeln, die nicht nur politischer Toleranz, sondern religiöser Überzeugung und theologischer Reflexion geschuldet ist.

Hier finden Sie das Skript der Vorlesung aus dem Wintersemester 2009/10:

"Jesus und Israel"