Die 10 aktuellsten Meldungen

Topicbild

"...nichts lieber, als die letzten Neuigkeiten zu erzählen oder zu hören"
(Apg 17,11)


Prophetie heute

20.03.2019
Im Interview mit dem Domradio diskutiert Prof. Thomas Söding mit dem Moderator die Frage, welche prophetischen Stimmen heute laut werden und woran sie zu erkennen sind.
Weiterlesen

Das Vaterunser

17.03.2019
Die Geistlichen Themenabende zur diesjährigen Fastenzeit im Paulusdom sind dem Vaterunser gewidmet.
Weiterlesen

Wissenschaft - vor Gott

11.03.2019
In der RUB-Serie "Forschung und Verantwortung" hat Thomas Söding, Professor für Neues Testament, die theologische Karte gespielt und - wie die Präambel des Grundgesetzes - die Verantwortung vor Gott und den Menschen als ethischen Horizont beschrieben.
Weiterlesen

Lebendiges Wort

19.02.2019
Die neue Einheitsübersetzung ist jetzt auch in die neuen Lektionare aufgenommen worden.
Weiterlesen

Für den Lesehunger

09.02.2019
Die Vorlesungen aus dem Wintersemester stehen jetzt, nach Abschluss der Vorlesungszeit, zur freien Verfügung, genauer: die Skripte und die Präsentationen. Zusatzmaterialen stehen weiter nur in Moodle.
Weiterlesen

Das Kreuz mit dem Kreuz

31.01.2019
Der Historiker Johannes Fried hat eine abenteuerliche Theorie aufgestellt: Jesus sei gar nicht am Kreuz gestorben, sondern nur in ein tiefes Koma gefallen, später aber putzmunter wieder aus dem Grab erstanden und später irgendwo im Osten friedlich gestorben. Im Gespräch mit KNA erklärt Thomas Söding diese Idee für Nonsens.
Weiterlesen

Neues Jahr

01.01.2019
Neujahr ist jedes Jahr. Und jedes Jahr ist neu. Neujahr markiert einen Rhythmus der Wiederkehr, die nichts wiederholt, sondern immer neu ist.
Weiterlesen

Der geborene Messias

24.12.2018
In einem Artikel für die Münchener Kirchenzeitung vom 16. Dezember 2018 zeichnet Thomas Söding ein Portrait des Spiegelbildes Jesu im Neuen Testament. Er bezieht es auf die Weihnachtsgeschichte bei Matthäus und Lukas.
Weiterlesen

Weihnachtsvorlesung 2018 - Der große und der kleine König.

07.12.2018
Die Geburt Jesu findet am Ende der Welt statt - mitten im Leben der Menschen. Die historische Kritik an der Weihnachtsgeschichte ist stark. Aber die Erzählungen faszinieren - weil sie die Maßstäbe zurechtrücken, an denen Klein und Groß, Wichtig und Unwichtig, Zentral und Peripher gemessen werden. Bethlehem ist ganz klein und kommt ganz groß heraus. Kaiser Augustus will die ganze Welt beherrschen, indem er ihr Frieden verheißt - aber das Entscheidende geht an ihm vorbei. Herodes ist der Vasallenkönig, der einen Konkurrenten ausstechen will und dadurch zum Mörder wird, aber Gott findet mit den Menschen einen Weg, der Leben verheißt.
Weiterlesen

Die Bibel leichter / verstehen

11.12.2018
Beim 33. Studientag Behinderung und Glaube referierte Prof. Thomas Söding am 27. November 2018 in der Akademie Franz-Hitze-Haus über das Thema: Die Bibel leichter verstehen.
Weiterlesen